WissensNacht Ruhr

Nach Städten


Rotunde, Bochum

„Streberschlacht“: Jetzt gibt’s was auf die Allgemeinbildung

Das Wissenschaftsquiz zu den Arbeitswelten der Zukunft

Streber*innen aufgepasst! Jetzt gibt’s was auf die Allgemeinbildung! Habt ihr Lust zu quizzen? Fragen von echten Wissenschaftler*innen spornen Eure kleinen grauen Zellen zu Höchstleistungen an? Dann kommt zur „Streberschlacht“. Im Team beantwortet ihr Fragen aus unterschiedlichen Disziplinen, die sämtlich unter dem Thema des Wissenschaftsjahres 2018 stehen: „Arbeitswelten der Zukunft“. Schaffen Roboter mehr Arbeit als Menschen? Was ist mit Clickworking gemeint? Wer prägte den Begriff Arbeit 4.0? Am Ende gewinnt das Team mit den meisten Punkten. Aber im Grunde genommen gewinnen natürlich alle, wenn die Wissenschaftler*innen ihre Fragen auf anschauliche Weise auflösen. Ihr habt Lust mit Eurem Wissen zu punkten? Dann kommt vorbei!

18:30 Uhr - 20:30 Uhr  -  Wissenschaftsquiz
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

„Wenn ich Du wäre, …“

Vielfalt von Perspektiven

Das neue Transfernetzwerk der Evangelischen Hochschule Bochum lädt Euch dazu ein, für kurze Zeit eine neue Identität anzunehmen und die soziale Welt mit anderen Augen zu betrachten. Wichtige Herausforderungen, wie die Integration von Geflüchteten oder die Inklusion von Menschen mit Behinderung, nehmen wir meist nur aus unserer eigenen – gewohnten – Sicht wahr. Bei uns bekommt Ihr die Möglichkeit, den gewohnten Standpunkt zu verschieben: Was wäre Euch wichtig, wenn Ihr… nicht gehen könntet? Kein Deutsch sprechen könntet? Arm oder auch reich wärt? Frau oder Mann? Jung oder alt? Probiert es gemeinsam mit uns aus!

Ein Programmpunkt von: Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Bewegte Luft: Der Ton macht die Musik

Wie Klänge entstehen und was Physik mit Instrumenten zu tun hat

Was passiert, wenn unterschiedliche Instrumente gespielt werden? Wie entsteht der Klang, und wie wird aus einzelnen Tönen Musik? Wir stellen Instrumente vor, erzählen von ihrer Geschichte, spielen auf ihnen und untersuchen, was physikalisch geschieht.

Ein Programmpunkt von: Musikschule Bochum

18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Konzert
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Das Internet der Dinge: Einsatz im Nachbergbau oder Haifischbecken

Fast alles lässt sich heute mit dem Word Wide Web verbinden – und damit auch kontrollieren. An der THGA wird speziell erforscht, wie moderne Überwachungssysteme dabei helfen können, Veränderungen und mögliche Gefahren frühzeitig zu erkennen. Das funktioniert bei alten Schächten des Bergbaus ebenso gut wie bei der Wasserqualität im Bochumer Tierpark. Die Elektrotechnik-Experten Prof. Dr. Bernd vom Berg und Steffen Kruse stellen die (fast unbegrenzten) Einsatzfelder vor.

Ein Programmpunkt von: Technische Hochschule Georg Agricola

21:00 Uhr - 21:30 Uhr
Vorlesung/Vortrag
Zielgruppe Erwachsene
Blue Square, Bochum

Das verrückte Brainlab

Lernen ist schwer - Umlernen manchmal noch viel schwerer

Unliebsame Verhaltensmuster zu korrigieren ist schwierig - aber warum eigentlich? Beim Umlernen wird nicht nur eine neue Gedächtnisspur ausgebildet, sondern die alte muss auch aktiv unterdrückt werden. Dieser Prozess verbirgt sich hinter dem Begriff „Extinktionslernen“. Komm in unser verrücktes Brainlab und hilf unseren Forschern, eine neue Gedächtnisspur zu bilden. Bei uns kannst Du Deinem Gehirn live beim Arbeiten zusehen, echte Exponate bestaunen oder eine schwierige Operation an Frankensteins Gehirn durchführen. Ein Erlebnis, das Du sicher nicht so schnell vergisst!

Ein Programmpunkt von: SFB 1280 Extinction Learning, Ruhr-Universität Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Experiment
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Der Stoff aus dem die Welt entsteht

Bau der FAIR-Beschleunigeranlage

Lass dir von einem Animationsvideo vor Augen führen wie komplex eine Beschleunigeranlage ist, an der aktuelle Teilchenforschung betrieben wird, und erlebe einen Drohnenflug über die beeindruckend große Baustelle!

Ein Programmpunkt von: Institut für Experimentalphysik I der RUB

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Film
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Der umweltfreundliche Weltumrunder

Das SolarCar der Hochschule Bochum wurde bereits mehrfach Europameister und Vizeweltmeister, es umrundete im Jahr 2012 die Welt und erhielt für diese Leistung einen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde. Erfahrt, was das SolarCar zu einer umweltbewussteren Zukunft beisteuert und welche neuen Maßstäbe im Bereich der solaren Elektromobilität gesetzt werden.

Ein Programmpunkt von: Hochschule Bochum

19:00 Uhr - 19:15 Uhr
Präsentation
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Die Welt zu unseren Füßen

Geothermie zum Anfassen und Ausprobieren

Wenn wir über Wärme sprechen, meinen wir damit fast immer die Temperatur auf der Erde. Dabei ist unsere Erde in ihrem Innern ein Energiebündel: Ihr Kern misst schätzungsweise 4000 bis 6700 Grad Celsius. Am Internationalen Geothermiezentrum Bochum arbeiten Forscher aus aller Welt an Möglichkeiten, die Wärme in der Erdkruste so effektiv wie möglich für das flächendeckende Heizen von Gebäuden zu nutzen. Auch Strom lässt sich mithilfe der Geothermie gewinnen und Gebäude im Sommer kühlen. Vielerorts passiert das bereits sehr erfolgreich, aber das Geothermiezentrum arbeitet an Lösungen für ganze Regionen – wie etwa die Metropole Ruhr. Das Grubenwasser der ehemaligen Zechen spielt dabei eine besondere Rolle. Unser Team lädt ein zu spannenden Experimenten und interessanten Einblicken rund um die Geothermie.

Ein Programmpunkt von: Geothermiezentrum Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Gespräche und Experimente
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Drum prüfe, wer sich ewig bindet…

Ist Metall gleich Metall?

Metalle spielen seit jeher eine wichtige Rolle in unserer Welt. Nicht ohne Grund wurden wichtige Epochen – wie die Eisen- oder Bronzezeit – nach den sie prägenden Werkstoffen benannt. Wie Metalle sich zusammensetzen und wo ihre einzelnen Bestandteile herkommen, ist daher für die materialorienterte Forschung sehr wichtig. Im Forschungsbereich Materialkunde des Deutschen Bergbau-Museums Bochum sind Wissenschaftler*innen daher regelmäßig auf der Suche nach dem „metallurgischen Fingerabdruck“. Aber können sie auch herausfinden, wie sich Ihr Ehering zusammensetzt und, ob der Ring an Ihrem Finger eigentlich hält, was er verspricht? Wollen Sie herausfinden, ob Ihr Urlaubsschnäppchen sein Geld wert war? Stellen Sie unsere Wissenschaftler*innen auf die Probe – oder Ihren Partner. Gäste werden gebeten, (Ehe-)Ringe mitzubringen.

Gäste werden gebeten, (Ehe-)Ringe mitzubringen.

Ein Programmpunkt von: Deutsches Bergbau-Museum Bochum

19:00 Uhr - 20:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen Barrierefrei
Blue Square, Bochum

Faszination Kunststoff

Experimente und Analysen zum Wunderwerkstoff

Ein Alltag ohne Kunststoffe? Undenkbar! Sie scheinen die Alleskönner unter den Werkstoffen zu sein. Nur: Worin ist Kunststoff überhaupt enthalten? Ist Kunststoff gleich Kunststoff? Was hat der eine, was der andere nicht hat? Die Wissenschaftler*innen im Forschungsbereich Materialkunde des Deutschen Bergbau-Museums Bochum setzen sich intensiv mit diesem Stoff auseinander. Aber Kunststoff und Museum? Gibt es da Berührungspunkte? Lasst Euch von unseren Forscher*innen erklären, was man über den Kunststoff wissen muss, wenn man ihn für die Nachwelt bewahren will und warum das Museum im Dezember 2018 den Kunststoffen eine ganze Themenwoche widmet. Das Tolle: Mitgebrachte Kunststoffgegenstände können vor Ort analysiert werden. Also: Butterbrotdose (oder andere Gegenstände aus Kunststoff) einpacken, aber besser ohne Brot!

Ein Programmpunkt von: Deutsches Bergbau-Museum Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Experiment
Zielgruppe Alle Altersklassen Barrierefrei
Blue Square, Bochum

Grenzenlos?!

Selbstbestimmt leben im Quartier

Im Hinblick auf ein selbstbestimmtes Leben stehen unsere Wohnquartiere immer stärker im Fokus von Wissenschaft und Stadtplanung. Aber wie lebt es sich in unseren Quartieren überhaupt? Welche Orte gefallen uns gut, an welchen Orten besteht noch „Luft nach oben“? An welchen Stellen bestehen sogar Barrieren, die uns daran hindern, so zu leben, wie wir es wollen? Wie könnte ein „Wunsch-Quartier“ aussehen? Unterstützt uns, diese Fragen spielerisch zu klären und Anregungen an die Stadtentwicklung weiterzuleiten.

Ein Programmpunkt von: Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Hör mal, wer da hämmert…

Eine kleine Technikgeschichte von unter Tage

Wussten Sie, dass man Anfang des 20. Jahrhunderts in deutschen Steinkohlenbergwerken beim Abbau noch stark auf Handwerkszeuge wie Hacke und Schaufel angewiesen war? Auch der Abbauhammer brachte keine Befreiung von der harten körperlichen Arbeit unter Tage. Aber er steht für einen zentralen Wendepunkt: den Übergang von Gewinnungsarbeit mit menschlicher Muskelkraft zu mechanisierten Verfahren. Warum in der Technikgeschichte und in musealen Sammlungen der Abbauhammer deshalb einen festen Platz hat und warum es gar nicht so dumm ist, alte Firmenprospekte aufzubewahren, erfahren Sie in unserem Kurzvortrag.

Ein Programmpunkt von: Deutsches Bergbau-Museum Bochum

20:30 Uhr - 21:00 Uhr  -  Vortrag mit Objekt
Vorlesung/Vortrag
Zielgruppe Erwachsene Barrierefrei
Blue Square, Bochum

Ich fühle, also weiß ich!?

Wie Haptik uns zu den Menschen macht, die wir sind

Unsere Umwelt haptisch wahrzunehmen und damit tastend zu begreifen, ist Voraussetzung dafür, uns selbst und andere kennenzulernen, Spielen zu lernen sowie Dialog und das Lernen zu lernen. Kleine Experimente zur haptischen Wahrnehmung sollen zeigen, was wir über uns schon alles wissen und was es noch zu entdecken gibt: Kann der magische Stab tatsächlich schweben? Gibt es vielleicht doch Geister? Oder fühle ich, was du denkst? Kleine wie große Menschen sind herzlich eingeladen, sich haptisch zu entdecken!

Ein Programmpunkt von: Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

INZEPT3D - ARCHITEKTUR KOMMUNIZIEREN

Wie können beim Bau von Häusern Missverständnisse vermieden, Planungszeiten verkürzt und die Wirtschaftlichkeit für Bauherren und Architekten erhöht werden? Wir präsentieren Ihnen unsere Software Inzept3D, die die Kommunikation zwischen Architekten und Bauherren in Zukunft deutlich erleichtern wird. Mit einer Mischung aus 3D-Modell-Visualisierung und Kommentierungstool ermöglicht es Bauherren schon in einer frühen Phase, Wünsche und Vorstellungen mit denen des Architekten abzustimmen. Probieren Sie es selbst aus!

Ein Programmpunkt von: Hochschule Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Erwachsene
Blue Square, Bochum

Ist das Bergbau – oder kann das weg?

Wie sammelt und bewahrt man eigentlich das materielle Bergbauerbe?

Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum kennt eigentlich jedes Kind. Auch unter den Erwachsenen ist kaum jemand, der nicht mindestens einmal dort war. Aber was passiert hinter den Kulissen – etwa in den Musealen Sammlungen oder im Bergbau-Archiv Bochum? Wie entscheidet man, was bewahrt wird? Und nach welchen Regeln wird „kassiert“, d. h. was kann weg? Wissenschaftler*innen und Archivar*innen des Montanhistorischen Dokumentationszentrums berichten aus ihrem Arbeitsalltag und erklären, warum sie die „Trüffelschweine“ unter den Museumsmenschen sind. Sie erzählen anhand von Objekten, was die Faszination Bergbau ausmacht und warum es durchdachte Systematiken braucht, um Bergbau zu bewahren. Und wenn Ihr selbst zu Hause Bergbau bewahrt oder unsicher seid, ob das weg kann: Bringt das Objekt doch einfach mit.

Gäste können eigene Bergbauobjekte mitbringen.

Ein Programmpunkt von: Deutsches Bergbau-Museum Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Infostand mit Vorträgen
Zielgruppe Alle Altersklassen Barrierefrei
Blue Square, Bochum

Kleiner als klein

Wie lassen sich kleinste Teilchen untersuchen, die man nicht sehen oder abtasten kann?

Die kleinsten Bestandteile der Materie sind so klein, dass man sie selbst mit dem allerbesten Mikroskop nicht sehen kann. Stattdessen werden sie mit vielen unvorstellbar kleinen Teilchen beschossen. Dann wird untersucht, wie viele davon in welche Richtung abgelenkt werden. Mit einem Modell kannst du das selbst ausprobieren: Lasse kleine Metall-Kügelchen auf einen verdeckten Gegenstand treffen, so dass sie in verschiedene Richtungen abprallen. Kannst Du so herausfinden welche Form und Größe der verdeckte Gegenstand hat?

Ein Programmpunkt von: Institut für Experimentalphysik I der RUB

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Experiment
Experiment
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Plasmen lebensnah: Warum Schrift auf Plastiktüten hält

Plasmatechnik im Alltag und in der Forschung erleben

Wir alle kennen Plasmen. Tatsächlich? Ja, Du musst einfach nur ein wenig darüber nachdenken. Natürliche Plasmen sind in den Sonnenwinden oder im Nachthimmel, den Sternen, zu finden. Technische Plasmen kennen wir aus dem Plasmafernseher oder auch aus Lampen. Ohne Plasmen würde die Schrift auf Plastiktüten nicht halten und ein Bohrer ginge ganz schnell kaputt, da ihm eine wichtige Schutzschicht fehlt. Es gibt noch eine ganze weitere Reihe von Plasmen. Manche davon nehmen wir gar nicht als Plasma wahr, wieder andere sind nur Bestandteil eines ganz anderen Produktes Wir zeigen Euch Plasmen zum Anfassen, Ausprobieren oder auch Beschichten und präsentieren Euch viele interessante Aspekte aus der Welt der Plasmatechnik.

Ein Programmpunkt von: SFB-TR 87 & SFB 1316, Ruhr-Universität Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Experiment
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Rätselspaß - Die LebensmittelBox

Lebensmittel ertasten in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen

Kartons zum Hineingreifen - Lebensmittel blind ertasten. Stellst Du Dich der Herausforderung? Je höher die Schwierigkeitsstufe, desto seltener oder exotischer die Lebensmittel. Von der Gurke, über die Süßkartoffel bis hin zur Passionsfrucht – sei gespannt! Kennst Du Dich wirklich mit den heutigen Lebensmitteln auf dem Markt aus und kannst Du ohne hinzuschauen eine Zucchini von einer Gurke unterscheiden? Wir wünschen Dir viel Spaß!

Ein Programmpunkt von: Universitätskinderklinik Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Rätselspaß - Die LebensmittelBox
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
Blue Square, Bochum

Riesengroß und leuchtend blau

Stelzenläufer sorgen am Blue Square für zauberhafte Atmosphäre

Das e in „eSteffania“ ist nicht etwa ein Tippfehler, sondern steht für „elektrisch“. Denn eSteffania und ihr Team wandeln als riesige, leuchtend blaue Kunstwerke durch die WissensNacht Ruhr. Drei Wasserwesen, zwei bis zu 2,80m hohe Wasserfeen und eine Krake, wandeln und gleiten um die Besucher und erzählen ihre Geschichten.
Mit frecher verbaler Interaktion, ihrem Charme und kleinen Aufmerksamkeiten bringen sie die Herzen von Groß und Klein zum Lachen...eine bleibende Erinnerung.

Ein Programmpunkt von: Dirk Schäfer & Steffanie Wrobel GbR / Regionalverband Ruhr

16:00 Uhr - 16:55 Uhr
18:00 Uhr - 18:55 Uhr
20:00 Uhr - 20:55 Uhr
Performance
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

ROBOTIK HAUTNAH: NAO - EIN NÜTZLICHER HELFER!

Ihr kennt Roboter nur aus dem Fernsehen oder dem Internet? Bei uns könnt Ihr einen echten NAO-Roboter hautnah erleben! Mit kleinen Experimenten zeigen wir Euch die erstaunliche Beweglichkeit dieser nützlichen Helfer. Wollt Ihr wissen, wie solche humanoiden Roboter zukünftig eingesetzt werden können? Kommt zu uns! Wir freuen uns auf Eure Fragen!

Ein Programmpunkt von: Hochschule Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Scherenschnitte und mehr

Ihr interessiert Euch für Technik und wollt ein individuelles Andenken an die WissensNacht Ruhr 2018 mit nach Hause nehmen? Dann kommt vorbei und erstellt einen Scherenschnitt Eures Kopfprofils. Und zwar nicht einfach aus Papier, sondern aus Styropor und hochpräzise ausgeschnitten.

Ein Programmpunkt von: zdi-Netzwerk IST.Bochum.NRW

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Dauerhaftes Mitmachprogramm
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Selfie-Fotobox

Unvergessliche Erinnerungen an die WissensNacht Ruhr 2018

Im Bochumer Blue Square zeigen wir Euch spannende Einblicke in die Welt der Wissenschaft und Forschung. Denn die Wissenschaftsstadt Bochum hat viel zu bieten: An den neun Bochumer Hochschulen studieren rund 57.000 Menschen aus aller Welt, und Forscher*innen gehen jeden Tag spannenden Fragen auf den Grund. Die WissensNacht Ruhr bietet Euch Einblicke in diese faszinierende Welt. Mit der Selfie-Fotobox der UniverCity Bochum könnt Ihr Eure Erinnerungen an den Abend einfangen mit nach Hause nehmen. Also: Foto machen, ausdrucken, teilen. Auf die Plätze, fertig, Selfie! #ucbo #WissensNachtRuhr

Ein Programmpunkt von: UniverCity Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

SHIFT HAPPENS

Existenzielle Transformation für Anfänger oder: Ich bin zu 25 Prozent ein Tiger!

Ob es uns gefällt oder nicht: Das Leben fordert Transformationen. Heute wird die ganze Welt digital
transformiert. Dabei wird versprochen, dass das Leben mit Alexa, Siri & Co. leichter wird. Es heißt, man müsse sich immer neu erfinden. Aber das Leben ist kein Wunschkonzert. Vielleicht ist es besser, sich mit den Wandlungsprozessen anzufreunden. „Mausi, Hasi, Bärchen & Co“: In diesem Kontext bekommen Bürger*innen Gelegenheit, Transformation sinnlich-humorvoll zu inszenieren. Dazu lassen sie ein Porträtfoto von sich machen, wählen aus einem Angebot von Tieren und bestimmen den Anteil des Tieres an ihrer Persönlichkeit, den sie visualisiert haben möchten(etwa: „Ich bin zu 25 Prozent ein Tiger“). Mittels eines Morphing-Programms wird ein Foto erstellt und den Teilnehmern überlassen.

Ein Programmpunkt von: Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Transformationsprozesse
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Smarthome@School

Wie sieht das Zuhause der Zukunft aus? Welche technischen Möglichkeiten halten bald Einzug in unser alltägliches Leben? Bei uns in der Siedlung Zukunftsstraße lernt Ihr wichtige Elemente eines Smart Homes kennen. Wir zeigen Euch, wie Ihr die automatische Rollladensteuerung nach Sonneneinfall, eine effiziente Regelung der Heizungsanlage oder auch die Steuerung einer Alarmanlage künftig selbst regeln könnt. Überzeugt Euch selbst, was kleine Computer oder Apps heute schon leisten und wie sie Euch bei ganz alltäglichen Dingen in Eurem Zuhause helfen können!

Ein Programmpunkt von: zdi-Netzwerk IST.Bochum.NRW

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Dauerhaftes Mitmachprogramm
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

SOCIAL MEDIA CLUB: TIPPS, TRICKS UND FALLSTRICKE

Ihr benutzt verschiedene Social-Media-Kanäle und teilt Eurer Leben gerne mit anderen online? Ihr möchtet noch mehr über Soziale Netzwerke erfahren? Wir stellen Euch beliebige Apps vor und freuen uns auf angeregte Diskussionen über Nutzen und Gefahren der zunehmend vernetzten Lebensführung. Ein Weg durch den Dschungel immer neuer Programme, die uns den Überblick oft nicht leichtmachen.

Ein Programmpunkt von: Hochschule Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

SONNIGE AUSSICHTEN – BAU DIR EINE MINI-PHOTOVOLTAIKANLAGE

Wie kann man aus Sonnenstrahlen Energie gewinnen? Mit verschiedenen Experimenten lernt Ihr die Funktionsweise von Photovoltaikanlagen kennen. Hierfür baut Ihr selbst eine Miniaturanlage. Untersucht die Solarzellen und deren Verschaltung, findet heraus, wie die Stromerzeugung unter verschiedenen Bedingungen funktioniert. Sonnige Aussichten für die Energie der Zukunft!

Ein Programmpunkt von: Hochschule Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe 6-13 Jahre
Blue Square, Bochum

Unterwegs im Magnetfeld

Wie lässt sich die Flugbahn von Teilchen beeinflussen?

Der Strom aus der Steckdose besteht aus Elektronen, die sich alle in eine Richtung bewegen. Mit genügend Strom kannst du einen Draht zum Glühen zu bringen, und die Elektronen aus dem Draht befreien. Mithilfe elektrischer Felder lassen sich die Elektronen zu einem Strahl formen und du kannst sie schneller oder langsamer werden lassen. In einem geeigneten Gasgemisch erzeugen die Elektronen ein Leuchten, so dass du ihre Flugbahn sehen kannst. Wenn Du nun noch mit Hilfe von Spulen ein Magnetfeld erzeugst, kannst du den Elektronenstrahl zu einem Kreis biegen. Finde heraus, ob sich ein Strahl aus langsamen oder aus schnellen Elektronen besser biegen lässt!

Ein Programmpunkt von: Institut für Experimentalphysik I der RUB

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Experiment
Experiment
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Verrückte und weniger verrückte Ideen gegen den Klimawandel gesucht

Wie können wir als Bürger*innen dem Klimawandel in unseren Städten trotzen? Im Projekt „Stadt und Land im Fluss – Netzwerk zur Gestaltung einer nachhaltigen Klimalandschaft“ (kurz: KlimNet) sammeln wir sowohl leicht umsetzbare als auch verrückte Ideen zur Bewältigung der spürbaren Auswirkungen des Klimawandels. Wir wollen wissen, welche Aktivitäten es schon gibt, um auf Hitze, Trockenheit, Starkregen, Hochwasser oder zunehmende Pollen zu reagieren und welche Maßnahmen Ihr Euch noch wünscht. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt! KlimNet ist ein Projekt der Universitäten Bochum und Bonn sowie des Wissenschaftsladens Bonn.

Ein Programmpunkt von: Ruhr-Universität Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Infostand
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Warum haben die das nur weggeworfen?

Oder: Ist ein Museum eigentlich wirklich so ordentlich, wie man glaubt?

Gibt es eigentlich Unterschiede zwischen der guten alten Karteikarte und der voll digitalisierten Objektdatenbank? Warum macht es Sinn, beide Medien anzuschauen, wenn man etwas über museale Objekte erfahren will? Und kann man davon ausgehen, dass in einem Museum Objekte und Objektinformationen nie verloren gehen? Wie man auf die Idee kommt, eine Doktorarbeit über den Prozess der „Musealisierung“ eines Gegenstandes zu schreiben, und warum dabei Synergieeffekte und Aha-Momente nicht nur für das Deutsche Bergbau-Museum Bochum entstehen, berichten Wissenschaftler*innen aus dem Montanhistorischen Dokumentationszentrum.

Ein Programmpunkt von: Deutsches Bergbau-Museum Bochum

20:00 Uhr - 20:30 Uhr
Diskussion
Zielgruppe Erwachsene Barrierefrei
Blue Square, Bochum

Was die Welt im Innersten zusammenhält

Welche Eigenschaften kleinster Teilchen sind wie messbar und wie?

Grundlegende Fragen nach dem Zusammenwirken der Grundbausteine der Materie werden an der FAIR-Beschleunigeranlage mit dem PANDA-Detektor erforscht. Warum zum Beispiel wiegt ein mittelgroßer Apfel etwa 100g und nicht bloß 2g? Zu diesem Zweck wird beim PANDA-Experiment ein Strahl aus Antiprotonen mit verschiedenen Energien auf Protonen geschossen. Wird ein Proton von seinem Antiteilchen, einem Antiproton, getroffen, vernichten sie sich gegenseitig und es werden verschiedenste neue Teilchen erzeugt. Der PANDA-Detektor besteht aus verschiedenen Komponenten, die jeweils bestimmte Eigenschaften der Teilchen messen. Fast 500 Wissenschaftler aus 19 Ländern haben gemeinsam die Komponenten entwickelt und bauen nun den Detektor auf. Anhand eines maßstabsgetreuen 3D-Modells erklären Ihnen Experten die Funktionsweise und den Zweck der verschiedenen Komponenten. Nehmen Sie Originalteile der an der Ruhr-Universität Bochum entwickelten Komponenten selbst in Augenschein!

Ein Programmpunkt von: Institut für Experimentalphysik I der RUB

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Exponat
Exponat
Zielgruppe Erwachsene
Blue Square, Bochum

Was kommt, wenn der Bergbau geht?

Spannende Einblicke in die Erforschung der Ewigkeitsaufgaben & Co.

Bei uns kannst Du Deinen Roboter selbstständig durch einen alten Stollen steuern! Dabei lässt sich spielerisch erleben, wie moderne Technik bei der Überwachung der Bergbaufolgen hilft – von der Tiefsee-Sonde bis zum Satellitenbild. Denn wenn 2018 die letzten Steinkohlenzechen in Deutschland schließen, geht unsere Arbeit erst richtig los: Die Experten vom Forschungszentrum Nachbergbau und dem Bereich Elektro- und Informationstechnik an der Technischen Hochschule Georg Agricola (THGA) geben einen Einblick in ihre aktuellen Projekte. Die Impulsvorträge beschäftigen sich z. B. mit intelligenten Messsystemen oder dem geplanten Grubenwasseranstieg.

Hauptzielgruppe: 7-99 Jahre

Ein Programmpunkt von: Technische Hochschule Georg Agricola

17:00 Uhr - 17:10 Uhr  -  Impulsvortrag Nachbergbau
18:00 Uhr - 18:10 Uhr  -  Impulsvortrag Nachbergbau
19:00 Uhr - 19:10 Uhr  -  Impulsvortrag Nachbergbau
20:00 Uhr - 20:10 Uhr  -  Impulsvortrag Nachbergbau
16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Wenn Industriedenkmäler in die Jahre kommen

Über die Konservierung von Eisen und Stahl

Rostige Stellen am Fahrrad? Rostschutz drauf. Aber was tun, wenn das Fördergerüst des Deutschen Bergbau-Museums Bochum korrodiert? Oder der Doppelbock der Zeche Zollverein? Die Erhaltung von technischem Kulturgut, zu denen auch Industriebobjekte aus Eisen und Stahl gehören, ist ein vergleichsweise neues Feld der Konservierungswissenschaft. Hier gibt es großen Forschungsbedarf zu Art und Erfolg der Erhaltungsmaßnahmen. Denn Rostschutz ist nicht gleich Rostschutz. Im Forschungsbereich Materialkunde des Deutschen Bergbau-Museums Bochum gibt es dazu ein eigenes Forschungsprojekt. Wie und was erforscht wird, zeigen wir im Rahmen der WissensNacht Ruhr.

Ein Programmpunkt von: Deutsches Bergbau-Museum Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Präsentation
Experiment
Zielgruppe Alle Altersklassen Barrierefrei
Jahrhunderthaus Bochum

Wenn Künstliche Intelligenz Beschäftigte befördert oder feuert

Wie verändern Algorithmen die Arbeitswelt?

Künstliche Intelligenz verändert die Arbeitswelt rasant. Schon heute werden Bewerber*innen durch Algorithmen ausgewählt oder Mitarbeiter*innen mithilfe von Big Data bewertet. Der Einsatz Künstlicher Intelligenz in Unternehmen weckt gleichzeitig Hoffnungen und Befürchtungen. Doch wie funktionieren lernende Algorithmen überhaupt? Welche Kriterien wenden sie an? Und wie können sie für alle Beteiligten fair eingesetzt werden? Besuchen Sie unseren Bürger*innendialog, um Genaueres über den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Arbeitswelt zu erfahren. Diskutieren Sie mit uns darüber, welche Entwicklungen wünschenswert sind und welche nicht. Unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen Isabel Pfeiffer-Poensgen.

18:00 Uhr - 20:00 Uhr  -  Bürgerdialog
Diskussion
Zielgruppe Erwachsene
Blue Square, Bochum

Wie schnell arbeitet Dein Gehirn?

Computergestützte Kognitionstests

Gesunde und abwechslungsreiche Ernährung macht schlau! Wie schnell kannst Du Informationen verarbeiten und Dich auf unterschiedliche Aufgaben einstellen? Wir testen Deine Fähigkeiten mit einem Computerprogramm, ganz einfach während Du spielerisch lustige Aufgaben erledigst. Erlebe einen original computergestützten Kognitionstest aus der Studienreihe CogniDo des Forschungsdepartment Kinderernährung (FKE) und teste Dich im Vergleich zu Fünft- und Sechstklässlern aus der Studie!

Für alle von 8-99 Jahren geeignet.

Ein Programmpunkt von: Universitätskinderklinik Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Computergestützte Kognitionstest
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen Barrierefrei
Blue Square, Bochum

Wir bringen den Stein ins Rollen

Der Teilchenbeschleuniger - Wie können kleinste Teilchen beschleunigt werden?

Beschleunigt Holzkugeln in einem Teilchenbeschleuniger-Modell auf möglichst hohe Geschwindigkeit! Eure benötigte Zeit wird mit einer Lichtschranke gestoppt. Im Modell werden Höhenunterschiede benutzt, um die Holzkugeln zu beschleunigen, so könnt ihr verstehen, wie bei einem Teilchenbeschleuniger elektrisch geladene Teilchen mit Hilfe elektrischer Felder beschleunigt werden.

Ein Programmpunkt von: Institut für Experimentalphysik I der RUB

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Wir machen das Unsichtbare sichtbar

Wie können kleinste Teilchen sichtbar gemacht werden? Woher kommen sie?

Alles, auch dein Körper, besteht letztendlich aus unglaublich vielen Elementarteilchen. Es gibt aber auch Teilchen die einfach frei herum fliegen. Weil sie unvorstellbar klein sind, fliegen sie durch dich hindurch, ohne dass du etwas davon merkst. In einer Nebelkammer hinterlassen solche Teilchen Nebelspuren, so ähnlich wie ein Tier im Winter Spuren im Schnee hinterlässt: Auch wenn Du es selbst nicht siehst, weißt Du es war da! Der Nebel sinkt herab und es werden immer wieder neue Spuren sichtbar. Lass dich von dem sich stets wandelnden Bild faszinieren! Experten können Dir erklären, was es mit den Elementarteilchen auf sich hat und viele weitere Fragen beantworten.

Ein Programmpunkt von: Institut für Experimentalphysik I der RUB

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Exponat mit Vorträgen
Zielgruppe Alle Altersklassen

Social Media

Facebook   Twitter   Instagram