WissensNacht Ruhr

Nach Themen


DASA Arbeitswelt Ausstellung

Pützmunter-Show

Experimente-Show mit Jean Pütz

Muss Naturwissenschaft immer trocken und langweilig sein? Keineswegs! In seiner populären „Pützmunter-Show" präsentiert Kultmoderator und Wissenschaftsjournalist Jean Pütz verblüffende und magische Experimente zum Staunen, Schmunzeln, Mit- und Nachmachen. Wusstet Ihr, dass Energie die treibende Kraft ist? Kann man mit Schall eine Kerze auspusten? Wie entsteht ein ungefährlicher Feuerball? Wie viel Energie steckt in einem Glühwürmchen? Was haben Götterspeise und Windeln gemeinsam? Was passiert wohl mit einem Schokokuss im Weltall? Hat Jean Pütz mehr mentale Energie als Uri Geller? Mit verständlichen Worten und Wortwitz wird ganz nebenbei die „Wissenschaft hinter der Wissenschaft“ erklärt – eben typisch Jean Pütz.

Ein Programmpunkt von: Jean Pütz / Regionalverband Ruhr

16:00 Uhr - 16:45 Uhr
19:30 Uhr - 20:15 Uhr
Science-Show
Zielgruppe Alle Altersklassen
Haus der Technik

Expert*innen für Klima und Wetter-Wetterdienst: Was macht eigentlich der Deutsche Wetterdienst?

Mobile meteorologische Messstation, Wetterquiz

Welche Aufgaben hat der Deutsche Wetterdienst? Die Expert*innen für Klima und Wetter präsentieren und erklären unter anderem eine aufgebaute mobile meteorologische Messstation. Was ist der Klimawandel, was bedeutet das persönlich für uns? Wir freuen uns auf Euch: Stellt Fragen und diskutiert mit unseren Profis vom Deutschen Wetterdienst.

Ein Programmpunkt von: Deutscher Wetterdienst

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mobile Messstation
Infostand
Zielgruppe Alle Altersklassen
Haus der Technik

Klimawandel - Was ist das? Und was geht uns das an?

Dürren in Afrika, Hitzetote in Europa, Abschmelzen der Gletscher, Sommerstürme wie Ela – ist das der Klimawandel? Wer oder was ist am Klimawandel „schuld“? Was ist ein Klimawandel überhaupt und warum ist er in aller Munde? Und was können wir tun, um den Klimawandel zu stoppen? Diesen spannenden Fragen gehen wir gemeinsam nach und suchen nach aufregenden Antworten.

Ein Programmpunkt von: Deutscher Wetterdienst

16:30 Uhr - 17:00 Uhr  -  Vortrag
Vorlesung/Vortrag
Zielgruppe Alle Altersklassen
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Rennspülbürsten und LED-Pucks

Kreativität und Spaß mit Technik – dafür steht das FabLab Lünen. Als Offene Werkstatt ist das FabLab zugänglich für jeden, ein echter Treffpunkt aller Generationen. Wir laden Euch ein, mit uns zu sägen, zu feilen, zu kleben und zu löten. An dieser Station steht die große Frage an erster Stelle: Wer von euch baut den schnellsten Spülbürsten-Bot? In diesem Jahr könnt Ihr neben den Rennspülbürsten auch über WLAN ansteuerbare Led-Pucks bauen. Was das ist uns wie das geht, zeigen wir euch!

Unkostenbeitrag: 25 Euro (für den Bau eines LED-Pucks)

Ein Programmpunkt von: FabLab Lünen e. V.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Workshop
Workshop
Zielgruppe 6-13 Jahre
LWL-Museum für Archäologie, Herne

Solar Labor

Mit Sonnenlicht Strom erzeugen? Das Handy aufladen, eine Lampe einschalten oder Fernsehen... Was alles geht, können kleine und große Entdecker*innen beim Experimentieren mit uns erleben. Und: Ihr könnt selbst mithilfe von Solarenergie Strom erzeugen.

Ein Programmpunkt von: Stadtwerke Herne AG

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion durchgehend möglich
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
LWL-Museum für Archäologie, Herne

3D Scan und 3D Druck in der Archäologie

Was wäre, wenn jedes Artefakt bereits kurz nach der Entdeckung zur sofortigen weltweiten Nutzung zur Verfügung stünde? Augmented Reality, Virtual Reality und 3D-Druck machen dies möglich. Unabhängig von Ort und Zeit können so genannte digitale Zwillinge in allen Details analysiert werden. Zur WissensNacht Ruhr könnt Ihr die Zwillinge wertvoller Exponate aus dem Museum selbst in die Hand nehmen. Archäologie wird so im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar. Darüber hinaus präsentieren wir live das gesamte Verfahren vom Scan bis zum Druck. Dieses Projekt entspringt der Vermittlung der InnovationCenter.ruhr GmbH & Co KG, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Menschen und Unternehmen in der Metropole Ruhr im Umgang mit den Herausforderungen der digitalen Revolution bestmöglich zu unterstützen.

Ein Programmpunkt von: ISAP AG & innovationcenter.ruhr

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Präsentation
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Das Internet der Dinge: Einsatz im Nachbergbau oder Haifischbecken

Fast alles lässt sich heute mit dem Word Wide Web verbinden – und damit auch kontrollieren. An der THGA wird speziell erforscht, wie moderne Überwachungssysteme dabei helfen können, Veränderungen und mögliche Gefahren frühzeitig zu erkennen. Das funktioniert bei alten Schächten des Bergbaus ebenso gut wie bei der Wasserqualität im Bochumer Tierpark. Die Elektrotechnik-Experten Prof. Dr. Bernd vom Berg und Steffen Kruse stellen die (fast unbegrenzten) Einsatzfelder vor.

Ein Programmpunkt von: Technische Hochschule Georg Agricola

21:00 Uhr - 21:30 Uhr
Vorlesung/Vortrag
Zielgruppe Erwachsene
DASA Arbeitswelt Ausstellung

KITZ.do-Escape Game

Nimm teil an unserem KITZ.do Escape Game und versuche, Dr. Acul auf die Spur zu kommen! Dieser ist seit einigen Tagen verschwunden. In seinem Labor vermuten seine Kollegen Hinweise auf den Verbleib des Doktors zu finden. Eine Eigenheit Aculs: Er liebt Rätsel und Knobelaufgaben. Und so ist es nicht verwunderlich, dass viele verschlossene Kisten in seinem Labor auf euch warten, die ihr nur durch das Lösen knackiger Rätsel rund um die Naturwissenschaften öffnen könnt.

Hauptzielgruppe: 10-99 Jahre

Ein Programmpunkt von: KITZ.do Kinder- und Jugendtechnologiezentrum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
Haus der Technik

Ingenieurwissenschaften zum Anfassen

3D-Druck, Produktentwicklung & Co.

Was ist 3D-Druck? Wie funktioniert er? Welche Rolle spielt der Computer beim Konstruieren von Produkten? Und welche Farben hat das Licht? Antworten auf diese und andere Fragen erhalten Besucher*innen der WissensNacht Ruhr von Experten der FOM Hochschule. Lassen Sie sich computerunterstützte Produktentwicklung (CAD) demonstrieren und zeigen, wie Spektrometer funktionieren. Sie erhalten außerdem die Gelegenheit, 3D-Drucker beim Druck zu erleben, die Produktion von Gegenständen live zu verfolgen und sogar selbst auszuprobieren.

Ein Programmpunkt von: FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige Gesellschaft mbH

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Präsentation
Präsentation
Zielgruppe Alle Altersklassen
Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, Bereich MC/MD

Kavitation – wie Blasen Stahl zerstören

Unter Kavitation versteht man das Auftreten von heftig zusammen fallenden Gasblasen in einer Flüssigkeit. Kavitation tritt häufig an schnellen angeströmten Maschinenteilen - z.B. an Schiffspropellern - auf. Während des explosionsartigen Wachstums und Zusammenfalls von Kavitationsblasen wird Energie auf kleinstem Raum konzentriert. Dabei kommt es zu Beschädigungen und Erosion der Oberfläche von Maschinenteilen. Kavitation lässt sich aber auch vorteilhaft in umweltfreundlichen Technologien beispielsweise zur Wasseraufbereitung nutzen. Hier wird in einem kleinen Strömungstunnel Kavitation an einem Schiffspropellermodell erzeugt und vorgeführt.

Ein Programmpunkt von: Universität Duisburg-Essen, Institut für Schiffstechnik, Meerestechnik und Transportsysteme (ISMT)

16:00 Uhr - 21:30 Uhr
Exponat
Zielgruppe Alle Altersklassen
Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, Bereich MC/MD

Unterstützung von Versand und Verpackung durch Industrie 4.0

Zur Unterstützung und Entlastung des Menschen werden digitale Technologien an einem Arbeitsplatzsystem gezeigt. Der Schwerpunkt des gezeigten Systems liegt im Bereich der Qualitätssicherung bei manuellen Prozessen, wie dem Packen von Kartons. Die Unterstützung der Arbeitenden kann live erlebt und selbst ausprobiert werden.

Ein Programmpunkt von: Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Institut für Produkt Engineering, Lehrstuhl Fertigungstechnik

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, Bereich MC/MD

Additive Fertigung (3D Druck) in der Forschung und Industrie

Zur Demonstration der additiven Fertigung (3D Druck), im industriellen und wissenschaftlichen Bereich, werden individualisierte Bauteile gefertigt. Hierzu wird eine additive Fertigungsanlage aufgebaut, so dass der Prozess der Fertigung beobachtet werden kann.

Ein Programmpunkt von: Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Institut für Produkt Engineering, Lehrstuhl Fertigungstechnik

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Wir löten das Teufelchen

Durch eine einfache Schaltung aus wenigen elektronischen Bauteilen basteln wir gemeinsam ein Teufelsgesicht mit blitzenden Augen. Zunächst machst Du ein paar Lötübungen aus Draht, um die Technik des Lötens zu erlernen. Im zweiten Schritt erklären wir Dir den Schaltplan, damit Du weißt, warum die Augen mit der vorgegebenen Frequenz blinken. Anschließend bestückst Du die bereits vorgefertigte Platine und hast in weniger als einer Stunde einen magischen Hingucker für Dein Zimmer gebaut.

Eine vorherige Anmeldung am Stand der Westfälischen Hochschule ist erforderlich.

Ein Programmpunkt von: Westfälische Hochschule

16:30 Uhr - 21:30 Uhr  -  Fortlaufende Teilnahme möglich
Mitmach-Aktion
Zielgruppe 6-13 Jahre
Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Physik

Laborführungen - Wieso? Weshalb? Warum? Wir öffnen für Euch unsere Labore

Wie funktioniert physikalische Forschung, und welche Experimente werden in der Fakultät für Physik durchgeführt? Taucht mit uns ein in die faszinierende Welt der Forschung! Mehrere Labore öffnen ihre Türen und machen Physik erlebbar.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Laborbesuch
Zielgruppe Alle Altersklassen
Haus der Technik

Young Spirit: Magie oder Chemie?

Kleine Experimente mit großer Wirkung

Wenn mit schwarzen Stiften bunte Bilder gemalt werden oder Rotkohl plötzlich nicht mehr rot ist, dann hat das nichts mit Magie zu tun, sondern mit reiner Chemie. In verschiedenen kleinen Experimenten bringt Euch der Spezialchemiekonzern Evonik die faszinierende Welt der Naturwissenschaft näher. Unter professioneller Anleitung könnt Ihr in kleinen Gruppen Mitmach-Experimente erleben und an verschiedenen Exponaten sehen, dass die Chemie ein ständiger Begleiter in Eurem Leben ist.

Ein Programmpunkt von: Evonik Industries AG

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe 6-13 Jahre
Haus der Technik

Forschen und Gestalten mit bunten Sanden aus dem Ruhrgebiet

Der Rohstoff Sand wird in großen Mengen als Baumaterial benötigt, steckt aber auch in vielen Alltagsprodukten. Am Aktionsstand des GeoParks Ruhrgebiet und des Geologischen Dienstes NRW wird eine Rallye mit Experimenten zum Thema angeboten. Am Ende können die Teilnehmer*innen ein selbstgestaltetes Gläschen aus den bunten Sanden der Region mit nach Hause nehmen. Darüber hinaus gibt es Wissenswertes und Erstaunliches über den meistgenutzten mineralischen Rohstoff zu erfahren.

Ein Programmpunkt von: GeoPark Ruhrgebiet

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Durchgehende Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Experimentierwagen – Ausbildung zur Physiklaborantin / zum Physiklaboranten

Hast du Spaß an Physik? Wir geben dir einen Einblick in unsere Ausbildung. Baue selbst eine elektronische Schaltungen auf und probiere sie aus. Diese und andere Stationen zeigen dir, was zum Ausbildungsberuf „Physiklaborant/in“ gehört.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Experiment
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
DASA Arbeitswelt Ausstellung

Ein Fall für mutige Ermittler*innen

Kläre mit Hilfe unterschiedlicher Methoden der analytischen Chemie einen Kriminalfall auf

Ein Mord ist geschehen! Doch wer ist der Täter? Es gibt drei Tatverdächtige und jede Menge Spuren. Wir wollen mit Euch zusammen genau hinschauen und den Täter durch analytische Experimente ermitteln. Hierzu betrachten wir die Spuren in einem anderen Licht und sehen damit Dinge, die wir vorher nicht gesehen haben. Welchen Stift hat der Täter benutzt? Diese Frage beantwortet uns das „Farbenschreiben“, die Chromatografie. Sie zeigt, aus welchen Inhaltsstoffen die Farbe im Stift besteht. Können wir anhand des Geruchs eines Bonbons den Täter identifizieren? Und welche Spuren messen wir mit der Gelelektrophorese? Schritt für Schritt werdet Ihr wie Sherlock Holmes mit unserer Hilfe dem Täter auf die Spur kommen. Und keine Sorge – es wird natürlich kein (echtes) Blut fließen.

Ein Programmpunkt von: Hochschule Hamm-Lippstadt

18:45 Uhr - 19:45 Uhr  -  Vortrag mit Live-Experimenten
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
LWL-Museum für Archäologie, Herne

Einblick in die spannende Welt der Algen(forschung)

Mikroorganismen – ganz schön klein, aber unglaublich faszinierend

Mikroorganismen sind winzig, aber auch erstaunlich vielfältig. Sie sind bemerkenswerte Helfer in unserem Leben, da sie Stoffe produzieren, die unter anderem in Waschmitteln und als Farbstoff eingesetzt werden. Grünalgen sind für die Forschung besonders interessant, weil sie zum Beispiel Wasserstoff produzieren können. Werdet zu Biotechnologen und findet heraus, wie vielfältig diese winzigen Organismen sind und wo Ihr ihnen alltäglich begegnet. Schaut den Algen beim Schwimmen zu und stellt Euer Geschick beim Pipettieren unter Beweis. Zudem könnt Ihr bei unserem Wissensspiel antreten und Euch an unserem Biotech-Memory-Spiel versuchen.

Ein Programmpunkt von: SolarBioproducts Ruhr c/o WFG Herne mbH

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg

Baustellenführung

Ein Blick hinter die Kulissen

Das LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg wird umgebaut, die Ausstellung neu konzipiert. Wer wissen möchte, was während des Umbaus passiert, hat in der WissensNacht Gelegenheit dazu. Was passiert mit den vielen hunderten von Exponaten, die in der alten Dauerausstellung stehen? Wie werden die z. T. tonnenschweren Ausstellungstücke bewegt? Wie wird die neue Ausstellung aussehen?

Die Führungen finden stündlich jeweils um halb statt. Die erste Führung beginnt um 16:30 Uhr, die letzte um 20:30 Uhr. Die Teilnehmerzahl bei den Führungen ist begrenzt auf 25 und die Dauerausstellung nur im Rahmen der Führung zu sehen.

Hauptzielgruppe: 12-99 Jahre

16:30 Uhr
17:30 Uhr
18:30 Uhr
19:30 Uhr
20:30 Uhr
Führung
Zielgruppe Jugendliche
NETZ

Wundersame Welten

Willkommen im Mikroskopiezentrum!

Ein Nanopartikel verhält sich in der Größenordnung zu einem Fußball wie der Fußball zur Erde. Und es geht noch kleiner: Wenn wir Menschen so groß wie Atome wären, würde die gesamte Weltbevölkerung bequem auf einer Haarspitze Platz finden. Wenn Dinge so winzig sind, können wir sie mit bloßen Augen nicht mehr sehen. Man benötigt spezielle Geräte wie unsere Elektronenmikroskope. Überzeugt euch selbst und taucht ein in die wundersame Welt der Atomsäulen und Kraterlandschaften vermeintlich glatter Oberflächen.

NETZ, Ebene U2

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Besichtigung, Vorführungen, Exponante
Laborbesuch
Zielgruppe Alle Altersklassen
LWL-Museum für Archäologie, Herne

DNA aus Tomatenzellen

Desoxyribonukleinsäure, kurz: DNS (oder DNA auf Englisch) - was ist das überhaupt? Die DNA ist für jede einzelne Funktion im menschlichen Organismus verantwortlich. Erfahrt bei unserer Veranstaltung „DNA-Gewinnung“ interessante Fakten über das Erbgut und schlüpft in die Rolle eines Biologen. Beim Workshop könnt ihr selbst Hand anlegen und lernen, wie man typische Haushaltsmittel nutzen kann, um die DNA aus Tomatenzellen zu holen.

Ein Programmpunkt von: SolarBioproducts Ruhr c/o WFG Herne mbH

17:00 Uhr - 17:30 Uhr
20:00 Uhr - 20:30 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
NETZ

Nano für Einsteiger

Das NETZ stellt sich vor

Was ist eigentlich „Nano“? Und wofür gibt es das NanoEnergieTechnikZentrum? Oder wisst Ihr noch nicht so recht, wo Ihr Euch bei uns zuerst umschauen wollt? Wir halten reichlich Infomaterial parat und helfen Euch gerne weiter.

NETZ, Eingang Nord und Süd

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Infostand
Infostand
Zielgruppe Alle Altersklassen
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

AHHAA – GROSSE EXPERIMENTE AUS ESTLAND!

Im AHHAA Science Centre in Estland wird immer groß gedacht! Deswegen ist in den Shows auch immer alles größer und beeindruckender: Die Lichter brennen heller, der Nebel ist dicker und mysteriöser und auch die Flammen schlagen höher. Bei der Show erlebst Du Wissenschaft spielerisch und spektakulär zugleich: Explodierende Wasserstoffballons, fliegende Tassen, Stickstoffnebel und eine Mehlkanone sind nur einige der großen Experimente, die das Science Centre Euch bei der WissensNacht Ruhr zeigt.

Ein Programmpunkt von: AHHAA Science Centre / Regionalverband Ruhr

17:00 Uhr - 17:30 Uhr
18:00 Uhr - 18:30 Uhr
19:00 Uhr - 19:30 Uhr
20:00 Uhr - 20:30 Uhr
21:00 Uhr - 21:30 Uhr
Science-Show
Zielgruppe Alle Altersklassen
NETZ

NanoArt

Wissenschaft trifft Kunst

Nanotechnologie hat viele „Gesichter“. Vor allem, wenn Kunst und Wissenschaft aufeinander treffen: Zahlreiche Bilder unserer farbenfrohen und originellen Ausstellung stammen aus unseren Laboren. Die bunte Mischung aus Texturen und Mustern, geordneten Strukturen und Chaos, Bergen und Tälern im Maßstab eines milliardstel Meters begeisterte schon in New York, Tokio, Mexiko und Moskau.

NETZ, Ebene 4 (Flur Nord)

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Ausstellung
Ausstellung
Zielgruppe Alle Altersklassen
NETZ

Hinter den Kulissen

Technikführung durch das NETZ

Sie haben eine Vorliebe für technische Details? Da haben wir mit dieser Führung genau das Richtige für Sie. Von der Be- und Entlüftung über die Klimatisierung bis hin zu den Rohrleitungen für verschiedene Gase. Die Hälfte der Baukosten des NanoEnergieTechnikZentrums steckt in der ausgeklügelten Haustechnik.

Manche bei der Führung gezeigten Räumlichkeiten könnten für Menschen mit Gehbehinderung nur eingeschränkt zugänglich sein.

Anmeldung erforderlich.
Treffpunkt ist der Infostand am Eingang Nord.
Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene.

18:00 Uhr - 18:45 Uhr  -  Besichtigung, Führung
20:00 Uhr - 20:45 Uhr  -  Besichtigung, Führung
Führung
Zielgruppe Erwachsene
NETZ

Nano maßgeschneidert

Einblicke ins Syntheselabor

Flammen-, Plasma- und Heißwandreaktoren – über drei Etagen verteilt sich das „Herzstück“ des NETZ‘. Wir zeigen Euch, wie in den hauseigenen Anlagen aus verschiedenen Gasen hochreine Nanopartikel mit maßgeschneiderten Eigenschaften hergestellt werden, zum Beispiel für Batterien oder Thermogeneratoren.

Manche bei der Führung gezeigten Räumlichkeiten könnten für Menschen mit Gehbehinderung nur eingeschränkt zugänglich sein.

Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene.
NETZ, EG (Labor 0.46)

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Besichtigung, Demonstrationen, Exponante
Laborbesuch
Zielgruppe Jugendliche
NETZ

Kleine Auszeit

Chillen bei Nano-Kurzfilmen

Auch die kühnsten Entdecker*innen brauchen mal eine Verschnaufpause: In unserer kleinen Sitzecke könnt Ihr Euch ausruhen, basteln und nebenbei ein paar Nano-Kurzfilme gucken.

NETZ, Ebene 2 (Flur Nord)

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Filme und Lounge
Film
Zielgruppe Alle Altersklassen
NETZ

Von eiskalt bis ganz schön brenzlig!

Aus dem Nanolabor auf die Show-Bühne

Ihr wolltet schon immer mal wissen, welche Experimente im Nanolabor gemacht werden? Oder wie man ein Plasma erzeugt? Wir experimentieren gemeinsam und versuchen, uns die Welt der kleinen Strukturen zu erklären. Von eiskalt bis ganz schön brenzlig ist wieder alles dabei, was junge Forscher*innen immer mal machen und wissen wollten. Denn: In der WissensNacht Ruhr ist alles erlaubt!

Dr. Nicolas Wöhrl
NETZ, Ebene 2 (Raum 2.42)

17:00 Uhr - 17:45 Uhr  -  Show und Mitmach-Aktion
Science-Show
Zielgruppe Alle Altersklassen
NETZ

Die Nano-Ampel

Welche Bedeutung haben Nanomaterialien für Mensch und Umwelt?

Nanomaterialien sind wahre Alleskönner. Kein Wunder, dass man sie fast überall trifft – auch in Kosmetika, Textilien oder Haushaltswaren. Aber sind sie auch sicher für Mensch und Natur? Keine leichte Frage angesichts der vielfältigen Anwendungen und Materialien. Was bedeutet das für uns und die Umwelt? Und welche wissenschaftlichen Verfahren gibt es, um das überhaupt beurteilen zu können? Diesen und weiteren Fragen geht der Experte Prof. Dr. Thomas Kuhlbusch von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin auf den Grund.

Dr. Thomas Kuhlbusch
Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene
NETZ, Ebene 2 (Raum 2.42)

18:00 Uhr - 18:40 Uhr  -  Vortrag
Vorlesung/Vortrag
Zielgruppe Erwachsene
NETZ

Grünes Licht für Diamanten

Willkommen im Plasmalabor!

Ein „Dschungel“ aus Schläuchen, Rohren und Metallstreben! Dazu das liebliche Surren der Turbomolekularpumpen und ein Hauch von grünem Licht aus den Plasmaanlagen. Das lässt Eure Forscherherzen noch nicht höher schlagen? Dann haben wir noch einen Tipp für Euch: Hier wachsen Diamanten! Getreu dem Motto „Diamonds are a researcher's best friend”.

Hauptzielgruppe: Jugendliche und Erwachsene
NETZ, Ebene 2 (Labor 2.48)

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Besichtigung, Demonstrationen, Exponante
Laborbesuch
Zielgruppe Jugendliche
NETZ

Auf den Spuren von Nanogold

Auf ins Laserlabor!

Goldgräberstimmung herrscht hier zwar nicht, aber Nanogold gibt es trotzdem zu entdecken! Warum das nicht golden ist, sondern rot? Und warum wir mit Lasern auf Metallplättchen schießen? Wir erklären Euch, wie auf diese Art hochreine Nanopartikel hergestellt werden und warum sie als Katalysatoren und für die Medizin so bedeutend sind.

Hauptzielgruppe: Jugendliche und Erwachsene

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Besichtigung, Demonstrationen, Exponante
Laborbesuch
Zielgruppe Jugendliche
LWL-Museum für Archäologie, Herne

Mach mit: „Blumen und Gemüse im Reagenzglas“

Im chemischen Labor ist sehr wichtig, dass man genau weiß, welchen pH-Wert Versuchslösungen haben. Um den pH-Wert von Versuchslösungen zu bestimmen werden häufig Indikatoren verwendet. Indikatoren sind Farbstoffe, die im sauren Bereich eine andere Farbe zeigen als im alkalischen Bereich. Viele Pflanzenfarbstoffe enthalten Anthocyane, die sich wie Indikatoren verhalten. Viele Gemüsesorten und Blüten enthalten diese Pflanzenfarbstoffe und das wollen wir uns heute zu Nutze machen.

Hauptzielgruppe: 9-99 Jahre

Ein Programmpunkt von: Technischen Beruflichen Schule 1

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Jugendliche
NETZ

Ich als Wissenschaftler

Fotoprojekt

Schutzbrille auf die Nase gesetzt, Laborkittel übergezogen und vorsichtig das Reagenzglas in die Hand. Oder doch lieber den Erlenmeyerkolben oder das Kohlenstoffmodell? Egal, wie Du posieren willst, wir haben auf jeden Fall ein Foto für Dich!

NETZ, Ebene 4 (Labor 4.47)

16:00 Uhr - 21:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
NETZ

Forschen mit ScienceLab

Kinder. Wissen. Mehr.

ScienceLab stellt das naturwissenschaftliche Selbermachen und Ausprobieren in den Vordergrund. Dazu werden die Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren mit gezielten Fragen durch die Experimente und zu den Erklärungen geführt. Ist ein schwarzer Stift wirklich schwarz? Was ist alles magnetisch? Wo gibt es Strom, ist er gefährlich und wofür brauchen wir ihn? Findet das mit uns heraus!

Zielgruppe: Kinder von 4-10 Jahren
NETZ, Ebene 4 (Flur Süd)

16:00 Uhr - 21:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe 6-13 Jahre
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Escape Room: Gift in der Ruhr

Die Ruhr wurde von einem Unbekannten vergiftet. Dies entwickelt sich zu einer Gefahr für alle Pflanzen, Tiere und Einwohner der Metropole Ruhr. Der spezialisierte Toxikologe zur Entgiftung ist unauffindbar, hat aber den Code für seinen Tresor mit einem Gegenmittel in seinem Labor hinterlassen. Schafft Ihr es, seine Rätsel innerhalb von 30 Minuten in einer Gruppe von fünf bis zehn Personen zu lösen und die Ruhr so vor einer Katastrophe zu bewahren? Knifflige Fragen und Experimente warten darauf, von Euch bewältigt zu werden.

Zielgruppe: 10-99 Jahre
Anmeldung erforderlich.
Plätze werden auch am Infostand des MPI für Kohlenforschung im Hörsaalgebäude vergeben.

Ein Programmpunkt von: Max-Planck-Institut für Kohlenforschung

16:00 Uhr - 16:30 Uhr  -  Escape Room Session 1
17:00 Uhr - 17:30 Uhr  -  Escape Room Session 2
18:00 Uhr - 18:30 Uhr  -  Escape Room Session 3
19:00 Uhr - 19:30 Uhr  -  Escape Room Session 4
20:00 Uhr - 20:30 Uhr  -  Escape Room Session 5
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Jugendliche
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Wasserwelten: Experimente rund ums kühle Nass

Wie bekommt man dreckiges Wasser sauber? Warum schwimmt die Kerze, aber ein Taucher sinkt? Das IWW bietet zwei Mitmach-Stationen an, eine zur Wasserreinigung und eine mit Experimenten. Bei der Wasserreinigung könnt Ihr eine natürliche Probe wieder säubern, genauso wie es auch mit echtem Trinkwasser geschieht. Die Mitmach-Experimente sind vor allem für kleinere Besucher*innen interessant. Hier könnt Ihr spielerisch etwas über Salzgehalt, Brechungsindex und viele andere Eigenschaften von Wasser lernen.

Ein Programmpunkt von: IWW Zentrum Wasser

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmachexperimente
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
Camera Obscura mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films

Faszinierende Ein- & Ausblicke

Schaut durch die größte begehbare Lochkamera der Welt

Bis zum Einbruch der Dämmerung gewährt Euch die größte begehbare Lochkamera der Welt einen gestochen scharfen Panoramablick auf Stadt und Region.

16:00 Uhr - 19:00 Uhr  -  Vorführungen
Präsentation
Zielgruppe Alle Altersklassen
LWL-Museum für Archäologie, Herne

Tatort Forschungslabor

Im mehrfach preisgekrönten Forscherlabor kann jeder von Euch selbst Forscher*in werden und die vielfältigen Methoden nachvollziehen, mit denen Wissenschaftler*innen die Spuren der Vergangenheit entschlüsseln. Den Mittelpunkt bildet ein echter archäologischer Fundort, ein über 5.000 Jahre altes Großsteingrab aus Warburg mit mehreren Körperbestattungen und zahlreichen Grabbeigaben. Mit archäologischen, historischen, medizinischen, physikalischen und chemischen Methoden, die an insgesamt 14 Thementischen selbst angewandt oder nachvollzogen werden können, kommt Ihr dem Rätsel des Großsteingrabes nach und nach auf die Spur. Unterstützt werdet Ihr dabei von Profis, die Euch die Methoden genau erklären und Euch helfen, sie auszuprobieren.

Ein Programmpunkt von: LWL-Museum für Archäologie

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Forschung zum Ausprobieren
Laborbesuch
Zielgruppe Alle Altersklassen
LWL-Museum für Archäologie, Herne

GrabungsCAMP

Weckt die Archäolog*innen in Euch!

Auf dem Außengelände des LWL-Museums für Archäologie sind bei Routine-Untersuchungen hochinteressante Funde entdeckt worden. Schnell haben die Archäolog*innen an der Fundstätte ein GrabungsCAMP errichtet und damit begonnen, sich Schicht für Schicht vorzuarbeiten, immer tiefer, bis in die Steinzeit… Nun kommt Ihr ins Spiel: Unterstützt das Grabungsteam und entdeckt Eure archäologischen Fähigkeiten! Greift selbst zu Zollstock, Kelle und Pinsel! Erlebt hautnah das Aufregendste, was die Archäologie zu bieten hat: eine Ausgrabung. Egal ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene – im GrabungsCAMP könnt Ihr selbst zu Archäolog*innnen werden. Die in Europa einzigartige Inszenierung einer Ausgrabung mit Fundgarantie wartet darauf, von Euch entdeckt zu werden.

Ein Programmpunkt von: LWL-Museum für Archäologie

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Graben und Forschen wie ein Archäologe
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Verrückte und weniger verrückte Ideen gegen den Klimawandel gesucht

Wie können wir als Bürger*innen dem Klimawandel in unseren Städten trotzen? Im Projekt „Stadt und Land im Fluss – Netzwerk zur Gestaltung einer nachhaltigen Klimalandschaft“ (kurz: KlimNet) sammeln wir sowohl leicht umsetzbare als auch verrückte Ideen zur Bewältigung der spürbaren Auswirkungen des Klimawandels. Wir wollen wissen, welche Aktivitäten es schon gibt, um auf Hitze, Trockenheit, Starkregen, Hochwasser oder zunehmende Pollen zu reagieren und welche Maßnahmen Ihr Euch noch wünscht. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt! KlimNet ist ein Projekt der Universitäten Bochum und Bonn sowie des Wissenschaftsladens Bonn.

Ein Programmpunkt von: Ruhr-Universität Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Infostand
Zielgruppe Alle Altersklassen
LWL-Museum für Archäologie, Herne

Es ist nicht alles Gold, was glänzt!

Röntgenfluoreszenzanalyse in der Archäologie

Habt Ihr Euch eventuell schon einmal gefragt, ob der Ring an Eurem Finger aus echtem Gold ist? Wie sieht es mit dem geerbten Besteck aus, das Ihr zu feierlichen Anlässen nutzt? Ist es wirklich aus Silber? Unser Vorschlag: Bringt die Sachen mit! Gemeinsam klären wir, welche Elemente tatsächlich in Euren Metallobjekten enthalten sind – mit der so genannten Röntgenfluoreszenz-Analyse. Die funktioniert völlig zerstörungsfrei. Eine solche Analyse wird unter anderem in archäologischen Restaurierungswerkstätten genutzt, um herauszufinden, welche Metalle beispielsweise in antiken Münzen und mittelalterlichen Schmuckstücken verarbeitet wurden. Neben der Untersuchung von mitgebrachten Objekten zeigen wir Euch live, wie anhand echter archäologischer Fundstücke neue Erkenntnisse erworben werden.

Ein Programmpunkt von: LWL-Archäologie für Westfalen

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Vorführung
Experiment
Zielgruppe Alle Altersklassen
Siemens AG

Entdecke Siemens

Marktplatz mit Aktionen zum Anfassen und Ausprobieren.
Bitte melden Sie sich am Empfang.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Haus der Technik

Klares Wasser - sonst nichts?

Essen macht's klar: Experimente zum Mitmachen

Was ist im Wasser eigentlich alles so drin? Warum kann man zum Beispiel Hormone im Wasser finden? Und was hat unser Umgang mit Arzneimitteln damit zu tun? Wie baut man selbst eine Mini-Kläranlage? Bei faszinierenden Experimenten aus der Projektbox „Auf Spurensuche – Medikamente und andere Stoffe im Wasser“ könnt Ihr unter anderem entdecken, dass immer mehr Rückstände von medizinischen Tabletten, Tropfen und Salben als so genannte Spurenstoffe in unseren Gewässern zu finden sind. Denn auch moderne Kläranlagen schaffen es nicht, sie vollständig zu beseitigen. Und das belastet unsere Umwelt. Aber das Gute ist: Dagegen kann jeder ganz einfach etwas tun. Wie, das erfährst Du hier. Die Versuche sind vor allem für Sechs- bis 13-Jährige interessant. Macht mit!

Ein Programmpunkt von: Essen macht’s klar: Emschergenossenschaft, Ruhrverband, Stadt Essen in Kooperation mit der Biologiedidaktik der Universität Duisburg-Essen, Gefördert durch das Umweltministerium MULNV

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Experimente
Mitmach-Aktion
Zielgruppe 6-13 Jahre
LWL-Museum für Archäologie, Herne

Tierisch faszinierend

Natur entdecken und erhalten

Fühlen, Riechen, Beobachten! Mit allen Sinnen könnt Ihr hier Tierisches entdecken und staunen, wozu Forscher*innen von Natur und Tieren inspiriert werden. Wie kann man den Schatz der Natur bewahren? Dem Arten- und Naturschutz könnt Ihr bei uns ebenfalls spielerisch auf den Grund gehen.

Ein Programmpunkt von: Tierpark + Fossilium Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen Barrierefrei
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Der automatische Getränkemixer "WHspring006"

Ihr habt Lust auf ein ungewöhnliches Getränk? Mit dem Getränkemixer „WHspring006“ könnt Ihr Euch verschiedene Getränke nach eigener Vorstellung oder nach vorgegebenem Rezept mischen. Mit mechanischen Bestandteilen aus dem 3D-Drucker, einem Mikroprozessor, medizinischen Spritzen und vielem mehr zeigen wir Euch einen Technikdemonstrator der ganz besonderen Art. Beobachtet, wie per Fontäne die einzelnen Zutaten Eures Wunschgetränks futuristisch zusammengetragen werden. Ein Traum für jeden Genießer - probiert es selbst aus!

Ein Programmpunkt von: Westfälische Hochschule

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Alle meine Körner - Programmierung mit dem Java-Hamster

Du lernst die Grundzüge der Programmierung am Beispiel von Java kennen. Auf spielerische Art und Weise schreibst Du Dein eigenes Programm und steuerst einen Hamster durch ein virtuelles Labyrinth. Du musst Hindernissen ausweichen und die herumliegenden Körner fressen und lernst dabei die Hamster-Befehle, bedingte Anweisungen und Schleifenkonstrukte kennen. Wir haben ein paar Aufgaben für Dich vorbereitet, die Du lösen darfst. Wenn Du Spaß daran gefunden hast, kannst Du zu Hause weiter mit dem „Java-Hamster-Modell“ spielen. Wir zeigen Dir, wie das geht.

Eine vorherige Anmeldung am Stand der Westfälischen Hochschule ist erforderlich.

Ein Programmpunkt von: Westfälische Hochschule

16:30 Uhr - 18:45 Uhr  -  Workshop 1
19:15 Uhr - 21:00 Uhr  -  Workshop 2
Workshop
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Sonne, Wasser, Muskeln – alles eine Frage der Energie

Sonne, Wasser- & Muskelkraft im Wettstreit

Anhand kleiner Modelle können die Besucher*innen jeden Alters ausprobieren, wie Energieumwandlung aus Solarenergie, Wasserkraft und mechanischer Energie funktioniert. Modellautos treten gegeneinander im Wettrennen an, und jede*r kann die eigene Körperkraft am „Ökotrainer“ messen. Ganz Mutige lassen ein Porträtfoto von sich mit einer Wärmebildkamera machen, die üblicherweise zur Ortung von Leckagen in der Gebäudehülle genutzt wird. Das Ergebnis wird Euch garantiert überraschen, und natürlich dürft Ihr das Foto mit nach Hause nehmen.

Ein Programmpunkt von: Hochschule Ruhr West

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Programm
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Schon einmal durch eine Postkarte gestiegen?

Experimentieren und Entdecken

Schwarze Löcher, clevere Roboter, stehende Feuerwellen, der Sound von Materie und Mathematik zum Anfassen – all dies bringt Euch zum Staunen, Mitmachen und Ausprobieren! Auf einer rätselhaften Reise durch unsere Räume steigt Ihr außerdem durch eine Postkarte, baut Mini-Hovercrafts, erfahrt, wie digital gelernt wird, und konserviert den Tag in einem Erinnerungsfoto der etwas anderen Art.

Ein Programmpunkt von: Hochschule Ruhr West

16:00 Uhr - 21:00 Uhr  -  Verschiedene Mitmachaktionen
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

"EN ERGIA" - Wandle Energie hautnah

Energiewirtschaft verstehen und Energie bewusst erleben

Energie kann in verschiedene Formen gewandelt werden. Ihr erlebt Energie hautnah in Mitmach-Aktionen und Spielen rund um die Themen Strom und Wasser. Wie kann ich meine eigene Energie nutzen und wandeln? Wie entsteht Energie? Wir zeigen, wie kinetische Energie, elektrische Energie, Strahlung, potenzielle Energie und Thermie zusammenspielen können und was das für uns, unsere Umwelt und unsere Zukunft bedeutet.

Ein Programmpunkt von: Hochschule Ruhr West

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  MitmachLabor EnErgia
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Die wundersame Welt der Elektronik

Tretet ein! Was möchtet Ihr heute ausprobieren? Ein Carrerabahn-Wettrennen gegen ein autonom fahrendes Auto? Ein Ultraschallgerät? Eine HDR-Kamera? Eine Wärmebildkamera? Eine rasante Jagd nach dem Licht? Unser digitales Haustier (elektronische Katze) oder den kleinsten Motor der Welt? Besucht unsere BMW I3-Präsentation und löst die Aufgabe an unserer Rallye-Station. Mehr erfahrt Ihr in unserem Institut.

Hauptzielgruppe: 10-99 Jahre

Ein Programmpunkt von: Hochschule Ruhr West

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmachaktionen
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Projekt Rennwagen: Gemeinsam arbeiten wir für den Sieg

eMotion-Racing

Wir arbeiten jedes Jahr daran, einen neuen Elektro-Flitzer von Anfang an zu planen, zu konstruieren und zu bauen. Im Sommer nehmen wir an Rennen in Italien sowie in Deutschland teil. Das Team besteht aus Studierenden der HRW unterschiedlichen Alters und aus verschiedenen Studiengängen. Kommt und schaut, was unser Rennwagen so alles kann!

Hauptzielgruppe: 13-99 Jahre

Ein Programmpunkt von: Hochschule Ruhr West

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Infostand
Präsentation
Zielgruppe Jugendliche
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Technik und Mathe zum beGreifen

Riesenseifenblasen, Transformation, Thermografie, Dampfmaschine ...

Technik und Mathematik begreifen durch Erleben und Mitmachen! Lernt durch kleine und riesige Seifenblasen, Wärmebilder, das Prinzip der Dampfmaschine und am Viskosimeter die Welt der Mathematik und Technik spielerisch kennen!

Ein Programmpunkt von: Hochschule Ruhr West

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmach-Experimente
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

lentikular-art

Räumliche Bilder

lentikular-art bildet die Räumlichkeit der Welt mithilfe der Linsenraster-Technik ab. So entstehen Bilder, die einen dreidimensionalen Eindruck erwecken ohne dass Ihr eine 3D-Brille aufsetzen müsst. Ihr wollt wissen, wie das funktioniert? Kommt vorbei!

Ein Programmpunkt von: lentikular-art

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Infostand und Austellung
Ausstellung
Zielgruppe Alle Altersklassen Barrierefrei
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Bau Dir einen sensorgesteuerten Roboter

Ein multifunktionaler MiniBot mit zwölf verblüffenden Funktionen

Varikabi reagiert besonders sensibel auf seine Umgebung. Er kann Hindernissen ausweichen oder deiner Hand, einem Licht, einem Schatten oder einer Linie folgen. Der Aufbau dauert etwa eine Stunde. Die variablen Steuerschaltungen werden auf ein kleines Breadboard gesteckt und sind jederzeit schnell abänderbar. Löten oder Programmieren ist nicht erforderlich. Am Ende kannst Du Dein kleines Robotertierchen auf verschiedenen Parcours testen und schließlich sogar mit nach Hause nehmen.

Unkostenbeitrag: 25 €
Vorbeikommen und sofort mitmachen

Ein Programmpunkt von: Variobot

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Workshop
Workshop
Zielgruppe 6-13 Jahre Barrierefrei
Hochschule Ruhr West - Campus Bottrop

Viel Dampf um nichts?

Anhand von Modell-Anlagen könnt Ihr die Anforderungen von Energieeffizienz, Wartung und Hygiene in der Klima- und Kältetechnik kennen lernen. So können zum Beispiel in Schaugläsern der Modell-Kälteanlage Verdampfung und Kondensation beobachtet sowie ein kalter und ein warmer Luftstrom wahrgenommen werden. Als Einführung in das komplexe Thema werden ein Film und eine Präsentation gezeigt.

16:00 Uhr - 20:00 Uhr  -  Öffnung des Labors
16:00 Uhr - 20:00 Uhr  -  Stündlich Ausstrahlung eines Kurzfilms
Laborbesuch
Zielgruppe Jugendliche
Hochschule Ruhr West - Campus Bottrop

Das vernetzte Haus im Modell

Intelligente Steuerung im Miniaturformat

Erlebt Energieinformatik pur! Wie lassen sich die Waschmaschine, der Ofen oder Lampen intelligent mit einem Energiespeicher kombinieren? Wie kann ich alle Geräte von meinem Computer aus energieeffizient steuern? Diese und weitere Fragen klären wir mithilfe unseres Modellhauses.

16:00 Uhr - 20:00 Uhr  -  Stand
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Hochschule Ruhr West - Campus Bottrop

Wie kommt der Strom in die Steckdose?

Labortour zum Thema Energie

Wir öffnen für Euch die Tore der Labore, in denen sich alles um Energie- und Umwelttechnik dreht. Lernt, wie man im eigenen Haus Energie und Geld sparen kann. Ist Eure Heizung optimal eingestellt? Welches ist das richtige Leuchtmittel für Euch? Wie funktioniert eine Klimaanlage? Nehmt Batterien unter die Lupe und erfahrt mehr darüber, wie Strom erzeugt wird.

16:00 Uhr - 20:00 Uhr  -  Öffnung der Labore
16:00 Uhr - 20:00 Uhr  -  Stündliche Führungen durch die Labore
Laborbesuch
Zielgruppe Alle Altersklassen
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Wie kommen Wind und Sonne in den Tank ?

Chemische Energiekonversion

Was ist Energie, und wie können wir sie von einer Form in eine andere Form umwandeln? Werden Brennstoffzellen und Batterien irgendwann Kohle, Öl und Gas ersetzen? Und was tut die Forschung, um unsere Zukunft besser zu machen? Wir sprechen über diese Fragen und die Konzepte dahinter und erzählen Euch nebenbei, was die Max-Planck-Institute auf dem Chemistry Campus in Mülheim machen.

Ein Programmpunkt von: Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion

17:00 Uhr - 17:45 Uhr  -  Vortrag
19:00 Uhr - 19:45 Uhr  -  Vortrag
21:00 Uhr - 21:45 Uhr  -  Vortrag
Vorlesung/Vortrag
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

3D Molekülkino - Atome sehen, Stoffe verstehen

Eine Reise in den Kosmos der Atome und Moleküle in 3D

Warum schwimmt Eis auf Wasser, warum lässt sich Metall biegen, und warum ist Gummi elastisch? Wir werfen einen Blick in die Welt der Atome und Moleküle und versuchen zu verstehen, wie die atomare Struktur der Materie ihre Eigenschaften bestimmt.

Ein Programmpunkt von: Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion

18:00 Uhr - 18:45 Uhr  -  Vortrag
20:00 Uhr - 20:45 Uhr  -  Vortrag
Vorlesung/Vortrag
Zielgruppe Jugendliche
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Sherlock Planck und das geheimnisvolle Pulver

Grundlagenforschung ist Detektivarbeit

Hilf Sherlock Planck dabei, das Rätsel um die mysteriösen weißen Pulver durch chemische Analysemethoden zu lösen.

Hauptzielgruppe: 10-99 Jahre

Ein Programmpunkt von: Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Experimente
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Solarzellen aus Früchtetee

Baut Eure eigene Solarzelle

Welche Stoffe sind für die Gewinnung von Strom aus Sonnenlicht geeignet? Wir zeigen Euch wie Ihr aus einfachen Stoffen wie Früchtetee und dem Titanoxid aus Eurer Zahnpasta funktionstüchtige Solarzellen herstellen und testen könnt.

Ein Programmpunkt von: Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Experimente
Experiment
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
DASA Arbeitswelt Ausstellung

Von Dortmund aus ins All: Ein Besuch auf der Internationalen Raumstation ISS.

Welche Bedeutung hat Forschung in Schwerelosigkeit für unseren Alltag?

Seit Anfang Juni ist der deutsche Astronaut Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation (ISS). Wie sieht es dort aus? Und welchen grandiosen Blick auf unsere Erde haben er und seine Kolleg*innen bei einem Außenbordeinsatz? Eine virtuelle Stippvisite bietet auch Dir die Möglichkeit, die Raumstation zu erkunden. Oftmals werden die Astronaut*innen bei ihrer Arbeit auf der ISS von Robotern unterstützt. Bei uns auf der Erde helfen humanoide Roboter den Menschen. Wolltest Du schon immer wissen, wie man einen kleinen Nao-Roboter programmiert? Dann bist Du hier richtig! Wollt Ihr Unsichtbares sichtbar machen und dabei auch noch messen, ob Ihr Fieber habt? Kein Problem! Denn nicht nur in der Weltraumforschung nutzt man die Infrarotstrahlung, sondern auch hier bei uns.

Ein Programmpunkt von: Technische Universität Dortmund

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Plasmen lebensnah: Warum Schrift auf Plastiktüten hält

Plasmatechnik im Alltag und in der Forschung erleben

Wir alle kennen Plasmen. Tatsächlich? Ja, Du musst einfach nur ein wenig darüber nachdenken. Natürliche Plasmen sind in den Sonnenwinden oder im Nachthimmel, den Sternen, zu finden. Technische Plasmen kennen wir aus dem Plasmafernseher oder auch aus Lampen. Ohne Plasmen würde die Schrift auf Plastiktüten nicht halten und ein Bohrer ginge ganz schnell kaputt, da ihm eine wichtige Schutzschicht fehlt. Es gibt noch eine ganze weitere Reihe von Plasmen. Manche davon nehmen wir gar nicht als Plasma wahr, wieder andere sind nur Bestandteil eines ganz anderen Produktes Wir zeigen Euch Plasmen zum Anfassen, Ausprobieren oder auch Beschichten und präsentieren Euch viele interessante Aspekte aus der Welt der Plasmatechnik.

Ein Programmpunkt von: SFB-TR 87 & SFB 1316, Ruhr-Universität Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Experiment
Zielgruppe Alle Altersklassen
Haus der Technik

Gibt es in der Milchstraße eigentlich Kakao und Kekse?

Wissenschaftliches Kindertheater mit ACTeFact

"Gibt es in der Milchstraße Kakao und Kekse?“, fragt das kleine Mädchen Stella ihren Papa. Der guckt seit Stunden durch sein Fernrohr in den Nachthimmel. „Du sollst doch schlafen gehen“, sagt er und möchte nicht gestört werden. Bis ein seltsames funkelndes Wesen vom Himmel fällt und die beiden auf eine ganz besondere Reise mitnimmt... Kommt mit in ein intergalaktisches Abenteuer und findet heraus, warum es nachts dunkel ist, welche Farben Sternenlicht hat und wieso es nur auf der Erde Milch, Kakao und Kekse gibt.cht hat und wieso es nur auf der Erde Milch, Kakao und Kekse gibt.

Hauptzielgruppe: 4-8 Jahre

Ein Programmpunkt von: ACTeFact / Regionalverband Ruhr

16:00 Uhr - 16:45 Uhr
18:00 Uhr - 18:45 Uhr
Theaterstück
Zielgruppe 6-13 Jahre
Haus der Technik

Der explodierende Pudding

Wie konnte vor Jahren eine Puddingpulver-Fabrik in England von einer gewaltigen Explosion zerstört werden? Welches naturwissenschaftliche Phänomen steckt dahinter, und welche Sicherheitsbedingungen sollten deswegen immer eingehalten werden? In seiner faszinierenden Science Show zeigt Ian Russell aus England Euch, wieso sich Puddingpulver für viele spannende Experimente eignet. Zusätzlich präsentiert er tolle Versuche, die Ihr selbst sicher zu Hause ausprobieren könnt. Mehr noch: Viele der Experimente wurden extra für Kinder entwickelt, so dass Ihr sie wahrscheinlich viel besser durchführen könnt als Eure Eltern.

Ein Programmpunkt von: Ian Russell / Regionalverband Ruhr

17:00 Uhr - 18:00 Uhr
18:45 Uhr - 19:45 Uhr
Experiment
Zielgruppe 6-13 Jahre
Haus der Technik

Bastle Deine eigene Papierrakete

In diesem Workshop werden mit Schere, Papier und Klebeband Papierraketen gebaut, die wir mithilfe von Druckluft dann auch tatsächlich in die Luft schießen. Dabei kommt es auf die Qualität Eurer Raketen an: Die Raketen, die sorgfältig und sauber geformt wurden, fliegen am schnellsten und höchsten. Bastelt bessere Raketen als Eure Eltern und besiegt sie im Wettbewerb um die schnellste Rakete!

Ein Programmpunkt von: Ian Russell / Regionalverband Ruhr

20:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
LWL-Museum für Archäologie, Herne

Jona und die Tiefseemonster

Video-Tanz-Theater

Jona und ihr selbstgebauter Roboter KISTE gehen auf eine wagemutige Expedition. Ihr Ziel: Sie wollen die geheimnisumwobenen „Tränen der Meerjungfrauen“ finden. Auf ihrer abenteuerlichen Reise in die Tiefsee treffen sie auf tanzende Anglerfische, plaudernde Ruderfußkrebse, fleißige Bergbauroboter und furchteinflößende Tiefseemonster und machen dabei Entdeckungen, mit denen sie niemals gerechnet hätten.

Ein Programmpunkt von: Kay Kastner / Regionalverband Ruhr

16:30 Uhr - 17:05 Uhr
17:45 Uhr - 18:20 Uhr
Theaterstück
Zielgruppe 6-13 Jahre
Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, Gebäude LX (Hörsaalzentrum/neues Audimax)

Methodisch inkorrekt!

Die „Rockstars der Wissenschaft"

Physiker Dr. Nicolas Wöhrl und Bestsellerautor Reinhard Remfort zeigen mit unkonventionellen Experimenten und einer gehörigen Portion schwarzem Humor, dass Wissenschaft sehr viel mehr sein kann als unverständliche Kreidekritzelei und kompliziertes Geschwafel, das einen zu Tode langweilt! Diese Mischung aus ernsthafter Forschung, Fachwissen, Humor und der offenen Schnauze des Ruhrpotts macht aus den beiden sympathischen Wissenschaftlern das, was sie sind …die „Rockstars der Wissenschaft“. Das mag methodisch inkorrekt sein, ist aber ungemein unterhaltend.

Hauptzielgruppe: 13-99 Jahre

Ein Programmpunkt von: Minkorrekt! / Regionalverband Ruhr

16:15 Uhr - 16:45 Uhr
20:45 Uhr - 21:15 Uhr
Science-Show
Zielgruppe Alle Altersklassen
Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, Gebäude LX (Hörsaalzentrum/neues Audimax)

„Feuerball & Donnerknall“

WDR-5-Küchenexperimente

Wenn bei WDR 5 Dosen explodieren, Gurken leuchten, Flammen hochschlagen und Rauchringe durch den Raum fliegen, dann wissen alle: Sascha Ott steht in der Küche und experimentiert! Für seine Show „Feuerball & Donnerknall“ braucht er nicht viel. Und was er braucht, findet er in jedem Haushalt. Ausprobieren, erleben, verstehen – bei den WDR-5-Küchenexperimenten steht die Freude am Experimentieren im Vordergrund. Gemeinsam mit Sascha Ott setzen sich Kinder mit faszinierenden Naturphänomenen aus ihrer alltäglichen Lebenswelt auseinander. Nicht als passive Zuschauer*innen, sondern als aktive Teilnehmer*innen, die mitmachen, mitdenken und mitexperimentieren. Da werden Kinder zum „lebenden Stromkreis“ und brüten über cleveren Wissenschaftsrätseln. Ob Kerzen auch unter Wasser brennen?

Ein Programmpunkt von: WDR 5-Küchenexperimente, Sascha Ott / Regionalverband Ruhr

17:15 Uhr - 17:45 Uhr
19:45 Uhr - 20:15 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Rotunde, Bochum

„Streberschlacht“: Jetzt gibt’s was auf die Allgemeinbildung

Das Wissenschaftsquiz zu den Arbeitswelten der Zukunft

Streber*innen aufgepasst! Jetzt gibt’s was auf die Allgemeinbildung! Habt ihr Lust zu quizzen? Fragen von echten Wissenschaftler*innen spornen Eure kleinen grauen Zellen zu Höchstleistungen an? Dann kommt zur „Streberschlacht“. Im Team beantwortet ihr Fragen aus unterschiedlichen Disziplinen, die sämtlich unter dem Thema des Wissenschaftsjahres 2018 stehen: „Arbeitswelten der Zukunft“. Schaffen Roboter mehr Arbeit als Menschen? Was ist mit Clickworking gemeint? Wer prägte den Begriff Arbeit 4.0? Am Ende gewinnt das Team mit den meisten Punkten. Aber im Grunde genommen gewinnen natürlich alle, wenn die Wissenschaftler*innen ihre Fragen auf anschauliche Weise auflösen. Ihr habt Lust mit Eurem Wissen zu punkten? Dann kommt vorbei!

18:30 Uhr - 20:30 Uhr  -  Wissenschaftsquiz
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
DASA Arbeitswelt Ausstellung

KITZ.do-Experimentier-Rallye

Naturwissenschaften zum Selbermachen

Mit einer spannenden Experimentier-Rallye am KITZ.do-Stand können alle Kleinen und Großen ab sechs Jahren zu Forschern, Entdeckern und Begreifern werden. Wir lassen gemeinsam das Licht um die Ecke leuchten, machen die Erde zum Farbkasten und zaubern nicht weniger als einen Tornado in die Flasche! Mit Scratch, unserer kleinen virtuellen Katze, entstehen die ersten Programmierschritte auf dem Weg zum eigenen Videogame. Dies und noch viel mehr aus Chemie, Physik, Informatik und Biologie gilt es in Mitmach-Experimenten zu entdecken: Neugier genügt!

Ein Programmpunkt von: KITZ.do Kinder- und Jugendtechnologiezentrum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Experimentieren mit KITZ.do
Mitmach-Aktion
Zielgruppe 6-13 Jahre Barrierefrei
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Industrie 4.0: Unterwegs ins neue Industriezeitalter

Das Institut Maschinenbau öffnet seine Labore

Industrie-Roboter, Transfer-Factory, Internet of Things, eMotion Racing, Computational Engineering – bei uns erlebt Ihr innovative Anlagen und Produktionsprozesse hautnah! Kommt vorbei und lasst Euch in das neue Industriezeitalter entführen!

Ein Programmpunkt von: Hochschule Ruhr West

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Industrie 4.0
Laborbesuch
Zielgruppe Alle Altersklassen
Camera Obscura mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films

Wie die Bilder laufen lernten

Physikschüler*innen der 7. und 12. Jahrgangsstufe der Ernst Barlach-Gesamtschule Dinslaken erklären Euch anhand historischer Exponate der Sammlung KH. W. Steckelings, wie die Bilder laufen lernten – und wie aus Fotos letztlich Filme wurden.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Vorführungen
Präsentation
Zielgruppe Alle Altersklassen
Camera Obscura mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films

Physik nach Sonnenuntergang

Nach Sonnenuntergang führt die Physiklehrerin Nelli Graf im Kessel des Wasserturms spannende Versuche zum Thema Lichtbrechung und Optik vor.

19:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Präsentation
Experiment
Zielgruppe Alle Altersklassen
Camera Obscura mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films

Alles so schön bunt hier

Im Workshop-Bereich des Museums könnt Ihr Euch bei Farbwahrnehmungs- und Farbfeldversuchen überzeugen, wie unterschiedlich das menschliche Auge die verschiedenen „Farbgewichtungen“ wahrnimmt. Zusätzlich könnt Ihr auch optische Selbstversuche an den Experimentierstationen durchführen.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Nimm Dir Zeit für die Zeit

Expert*innen-Kids experimentieren und basteln

Während unserer Experimente beschäftigen wir uns gemeinsam mit der unterschiedlichen Wahrnehmung von Zeit bei Kindern und Erwachsenen. Durch unsere Bastelangebote erobern wir gemeinsam das Thema Zeit.

Hauptzielgruppe: 3-14 Jahre

Ein Programmpunkt von: Hochschule Ruhr West

16:30 Uhr - 17:00 Uhr  -  Kommst du mit die Zeit entdecken …
18:30 Uhr - 19:00 Uhr  -  Kommst du mit die Zeit entdecken …
17:30 Uhr - 18:00 Uhr  -  Fingerfalle basteln
19:30 Uhr - 20:00 Uhr  -  Fingerfalle basteln
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Physik

Höhenflüge und tiefer Fall

Planetenentstehung im Labor

Wenn man wissen möchte, wie Planeten entstehen, muss man verstehen, wie kleinste Staubkörner zu großen Körpern heranwachsen. Leider sehen Astronomen meist nur das eine oder das andere – die fertigen Planeten oder eben den Staub. Für das Wachstum selbst sind sie oft blind. Hier helfen Experimente im Labor, bei denen man Kollisionen und das Wachstum von Staub sehen und verstehen kann. Leider stört bei vielen Experimenten die Erdanziehung. Um die Schwerelosigkeit zu bekommen, die wir für unsere Versuche benötigen, muss unser Labor auf Reise gehen. Egal ob im Fallturm Bremen, im Parabelflug oder sogar im All – es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Schwerkraft im Labor auszutricksen und so dem Rätsel der Planeten-Entstehung näherzukommen.

Prof. Gerhard Wurm

20:15 Uhr - 21:15 Uhr  -  Vortrag
Vorlesung/Vortrag
Zielgruppe Alle Altersklassen
NETZ

MakroLabor: Wir lassen es krachen

Willkommen im Makrolabor für Polymere und Kolloide!

Hier findet Ihr alles, was leuchtet, raucht und kracht. In einer Reihe von Vorführ- und Mitmach-Experimenten erforschen wir zusammen die exotische Welt der Makromoleküle. Anhand von Vorbildern aus der Natur lernen wir, wie man bunte Materialien ohne Farbe erschafft, wie man mit einer Prise Pulver einen Eimer Wasser „einfriert“, und wie man bei CSI Verbrechen aufklärt.

Hauptzielgruppe: 13-99 Jahre
Maximal zehn Teilnehmer pro Vorführung möglich! (First come first served)

16:15 Uhr - 17:00 Uhr  -  Besichtigung, Demonstration, Führung
17:15 Uhr - 18:00 Uhr  -  Besichtigung, Demonstration, Führung
19:15 Uhr - 20:00 Uhr  -  Besichtigung, Demonstration, Führung
20:15 Uhr - 21:00 Uhr  -  Besichtigung, Demonstration, Führung
Laborbesuch
Zielgruppe Jugendliche
Haus der Technik

„Mathe-Spürnasen“: Von Würfelmehrlingen und Quadraten

Werdet selbst zur Mathe-Spürnase und forscht rund um ein Thema der Mathematik. Bei uns habt Ihr die Möglichkeit, verschiedene Würfelmehrlinge zu bauen und Quadrate in Quadraten zu entdecken. Dabei handelt es sich um Aktivitäten aus dem Projekt „Mathe-Spürnasen“, bei dem Grundschulklassen (viertes Schuljahr) an einem Vormittag die Universität besuchen und zu ausgewählten mathematischen Themen experimentieren. Findet im Rahmen der WissensNacht Eure eigenen Lösungen und macht dabei vielfältige Entdeckungen.

Prof. Dr. Petra Scherer / Kristina Hähn / Dr. Christian Rütten / Stephanie Weskamp

Ein Programmpunkt von: Universität Duisburg-Essen

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
NETZ

Wir haben die größten Moleküle!

Polymerchemie für Kids und erwachsene Spielkinder

Moleküle so groß, dass man sie sehen und anfassen kann! In dieser durchgehend geöffneten Spielecke zeigen wir Euch in Mitmach-Versuchen verrückte Eigenschaften von Materialien aus dem alltäglichen Leben. Flüssiger Sand, Schleim und Wasser zum Jonglieren sind nur ein paar der Dinge, die wir hier zusammen erschaffen. Wer Lust hat, zu basteln, zu panschen und zu staunen, ist hier genau richtig!

Durchgehendes Angebot, Kapazität für max. 10 Personen auf einmal.

16:00 Uhr - 21:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Smarthome@School

Wie sieht das Zuhause der Zukunft aus? Welche technischen Möglichkeiten halten bald Einzug in unser alltägliches Leben? Bei uns in der Siedlung Zukunftsstraße lernt Ihr wichtige Elemente eines Smart Homes kennen. Wir zeigen Euch, wie Ihr die automatische Rollladensteuerung nach Sonneneinfall, eine effiziente Regelung der Heizungsanlage oder auch die Steuerung einer Alarmanlage künftig selbst regeln könnt. Überzeugt Euch selbst, was kleine Computer oder Apps heute schon leisten und wie sie Euch bei ganz alltäglichen Dingen in Eurem Zuhause helfen können!

Ein Programmpunkt von: zdi-Netzwerk IST.Bochum.NRW

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Dauerhaftes Mitmachprogramm
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Experimentalshow Chemie

Luise sucht den Super-Chemiker

In ihrer Experimentalshow präsentieren die Chemie-Projektkursschüler*innen der Luisenschule faszinierende Experimente aus der Welt der Chemie. Heiß zur Sache geht es etwa beim Feuerspucken oder bei einem Vulkanausbruch. So richtig bunt wird es zudem bei jenen Versuchen, bei denen Farben im Fokus stehen. Und ist Euch eigentlich klar, wie schnell komplett neue Stoffe wie zum Beispiel Polymere hergestellt werden? Mehr wird nicht verraten. Kommt, staunt und lasst Euch überraschen, welches der Experimente von unserer Jury zum spektakulärsten gewählt wird.

Ein Programmpunkt von: Mülheim & Business GmbH

16:30 Uhr - 17:00 Uhr  -  Experimentalshow 1. Durchgang
18:00 Uhr - 18:30 Uhr  -  Experimentalshow 2. Durchgang
Science-Show
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Scherenschnitte und mehr

Ihr interessiert Euch für Technik und wollt ein individuelles Andenken an die WissensNacht Ruhr 2018 mit nach Hause nehmen? Dann kommt vorbei und erstellt einen Scherenschnitt Eures Kopfprofils. Und zwar nicht einfach aus Papier, sondern aus Styropor und hochpräzise ausgeschnitten.

Ein Programmpunkt von: zdi-Netzwerk IST.Bochum.NRW

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Dauerhaftes Mitmachprogramm
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Physik

Fliegerei und Physik: Ein Blick hinter die Cockpittür

In der heutigen Zeit ist ein Leben ohne Flugzeuge nicht mehr vorstellbar. In den Urlaub oder zu einem dienstlichen Termin zu fliegen, ist weit verbreitet und der sicherste Weg zu reisen. Dr. Florian Mazur, Physiker und selbst Pilot, gibt Euch einen Einblick in die moderne Fliegerei. In seinem Vortrag öffnet er gewissermaßen die Tür des Cockpits und hilft Euch, den Zusammenhang zwischen Fliegerei und Physik anhand vielfältiger Beispiele aus der aktuellen Forschung zu verstehen.

Dr. Florian Mazur

16:30 Uhr - 17:30 Uhr  -  Vortrag
Vorlesung/Vortrag
Zielgruppe Alle Altersklassen
Camera Obscura mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films

Pencil of Nature. Lichtzeichnungen mit der Camera Obscura

Jürgen Czwienks Lochkamera-Aufnahmen entstanden im Mittelrheintal an genau jenen Orten, an denen William Turner zweihundert Jahre zuvor (1817) mit einer Zeichenkamera Obscura Landschaftsbilder skizziert hat.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Ausstellung
Ausstellung
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Die Welt zu unseren Füßen

Geothermie zum Anfassen und Ausprobieren

Wenn wir über Wärme sprechen, meinen wir damit fast immer die Temperatur auf der Erde. Dabei ist unsere Erde in ihrem Innern ein Energiebündel: Ihr Kern misst schätzungsweise 4000 bis 6700 Grad Celsius. Am Internationalen Geothermiezentrum Bochum arbeiten Forscher aus aller Welt an Möglichkeiten, die Wärme in der Erdkruste so effektiv wie möglich für das flächendeckende Heizen von Gebäuden zu nutzen. Auch Strom lässt sich mithilfe der Geothermie gewinnen und Gebäude im Sommer kühlen. Vielerorts passiert das bereits sehr erfolgreich, aber das Geothermiezentrum arbeitet an Lösungen für ganze Regionen – wie etwa die Metropole Ruhr. Das Grubenwasser der ehemaligen Zechen spielt dabei eine besondere Rolle. Unser Team lädt ein zu spannenden Experimenten und interessanten Einblicken rund um die Geothermie.

Ein Programmpunkt von: Geothermiezentrum Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Gespräche und Experimente
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Wettrennen mit Brennstoffzellenautos

Wie wäre es, wenn Du Dein eigenes Auto mit Brennstoffzellenantrieb bauen könntest? Wir zeigen Dir, wie das geht. Anschließend erklären wir Dir, wie Du mit Hilfe einer Handkurbel Strom erzeugen kannst, um das Auto in Bewegung zu setzen. Sobald die Gasspeicher voll sind, kann es losgehen: Mehrere Autos können in einem Rennen gegeneinander antreten. Das Auto mit der weitesten Reise gewinnt. Viel Spaß mit den Autos der Zukunft!

Ein Programmpunkt von: Wissenschaftspark Gelsenkirchen GmbH

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Physik

Bastelt Euer eigenes Hologramm

Hologramme gibt es nur im Film? Stimmt nicht, Hologramme gibt es auch bei uns! Macht Euer eigenes Hologramm von den Dingen, die Ihr zufällig dabei habt: Münzen, Schmuck, Handy oder Lippenstift.
Daniel Scholz

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Einstündige Workshops
Workshop
Zielgruppe Jugendliche
Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Physik

Nano-Schülerlabor - Willkommen in der Nano-Welt

Erkundet die Welt der Physik mit verschiedenen Mikroskopen

Wir machen die Makro-, Mikro, und Nanowelt sichtbar und erlebbar! Mit einem Rasterelektronenmikroskop kann man in ungewohnte Welten vordringen. Außerdem zeigen wir mit modernsten Experimenten, wie sich chemische und physikalische Eigenschaften abhängig von der Probengröße verändern.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  kontinuierliche Experimentieren
Experiment
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
LWL-Museum für Archäologie, Herne

Amsel, Drossel, Fink und Star

Vogelstimmen identifizieren: Know-How des Ornithologen und Ratespass beim Familienspaziergang

Worauf stützen sich eigentlich Ornithologen, wenn sie die Populationsgröße von Vogelarten schätzen? Der Freilandbiologe Jürgen Heuser erläutert die Methodik, mit der in NRW auf 190 repräsentativen Flächen sämtliche Brutvögel registriert werden. Die Identifizierung des Gesangs ist dabei unerlässlich. Ihr erfahrt spannende Fakten zu den Lautäußerungen von Amsel und Co. und bekommt Tipps, wie man am besten die einzelnen Arten am Gesang unterscheiden kann. Erste Lernerfolge sind garantiert und können beim Vogelstimmenquiz abgerufen werden. Spielerischen Einstieg für Kinder bietet das Bilderrätsel „Kuck! Kuck!“. Heusers abendliches Sahnehäubchen ist der Vortrag „Aliens – sie sind längst unter uns.“ Mit einer Prise Humor erzählt er, wie Nilgans und Türkentaube bei uns heimisch wurden.

Ein Programmpunkt von: Biologische Station Östliches Ruhrgebiet

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Amsel, Drossel, Fink und Star
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Physik

Resonanzen: Vom Kirchenfenster bis zum Schwangerschaftstest

Wie entsteht Resonanz? Und was sind schwingende Systeme? Welche physikalischen Grundlagen müssen geklärt sein, um überhaupt über Resonanzphänomene sprechen zu können? In einem spannenden Vortrag taucht Prof. Dr. Meyer zu Heringdorf zusammen mit Ihnen in sein faszinierendes Forschungsgebiet ein: die Plasmonen, die Resonanz im Elektronensystem von Festkörpern.
Prof. Dr. Meyer zu Heringdorf

19:00 Uhr - 20:00 Uhr  -  Vortrag
Vorlesung/Vortrag
Zielgruppe Alle Altersklassen
Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Physik

Zweidimensionale Festkörperphysik: Lego für Physikerinnen und Physiker

Wie schafft man neue Materialien?

Ihr fragt Euch, was Lego mit Physik zu tun hat? In seinem Vortrag nimmt Euch Dr. Roland Kozubek mit auf eine Reise in die Materialforschung und Festkörperphysik. Dort sorgt nämlich eine bestimmte Materialklasse für Aufregung unter den Forscher*innen: Ultradünne Schichten können wie Legosteine aufeinandergestapelt werden, um nicht natürlich vorkommende Materialien ganz neu zu erschaffen: die so genannten 2D-Materialien.
Dr. Roland Kozubek

19:00 Uhr - 20:00 Uhr  -  Vortrag
Vorlesung/Vortrag
Zielgruppe Alle Altersklassen
Haus der Technik

Lebendige Gewässer: Was erzählen unsere Bäche?

Welche Tiere und Pflanzen sind in den Gewässern zu finden, und was sagen sie über die Qualität der Gewässer aus? Was erzählen unsere Bäche? Macht Euch schlau – beim Landesumweltamt NRW. Unter dem Mikroskop könnt Ihr Wasser-Organismen betrachten und bewerten. Lernt die unterschiedlichen Techniken kennen und löst dabei kniffelige Aufgaben. Expert*innen nehmen regelmäßig Wasserproben aus unseren Flüssen, Bächen und Seen. Sie untersuchen die chemische Qualität unseres Grundwassers und schauen dort besonders hin, wo Industrie, Bergbau und Kläranlagen ihr Wasser einleiten. Wie schaffen die das? Was kann man vor Ort und was nur im Labor messen? Werdet selbst zu Forscher*innen!

Ein Programmpunkt von: Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Aktionen
Experiment
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
LWL-Museum für Archäologie, Herne

Ausgedacht und AusgeDRUCKT: von der Idee bis zum Produkt

3D-Druck selbstgemacht

Wie druckt ein 3D-Drucker, und ist es einfach, seine Ideen „auszudrucken“? Antworten auf diese Fragen bekommt Ihr am besten beim Ausprobieren. Zusammen mit den Expert*innen von RUHRSOURCE und dem zdi MINT Herne könnt Ihr selbst Projekte erarbeiten und mit einem 3D-Drucker drucken. Außerdem haben wir spannende Modelle zum Anfassen dabei und informieren über die komplexen Einsatzmöglichkeiten in der Industrie und Forschung. Im Anschluss könnt Ihr sogar ein kleines Andenken mitnehmen. Wir freuen uns auf Euch.

Ein Programmpunkt von: zdi-Netzwerk MINT Herne / RUHRSOURCE

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Eckige Seifenblasen und unendlich viele Farben: Die Neugierologen fragen nach

Sind Seifenblasen eigentlich immer rund? Wie viele Farben gibt es? Kann ich ein Feuerwehr-Rot mischen? Wie sieht die Welt durch eine rosarote oder eine gelbe Brille aus? Die Neugierologen bieten in Mülheim, Oberhausen und Essen Workshops für Fach- und Lehrkräfte aus Kita und Grundschule an: Wie kann ich die Neugier der Kinder unterstützen? Bei der WissensNacht laden wir Jung und Alt ein, verschiedene Phänomene selbst zu entdecken und kreativ zu werden.

Ein Programmpunkt von: Haus der kleinen Forscher - Neugierologen

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Experiment
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Drum prüfe, wer sich ewig bindet…

Ist Metall gleich Metall?

Metalle spielen seit jeher eine wichtige Rolle in unserer Welt. Nicht ohne Grund wurden wichtige Epochen – wie die Eisen- oder Bronzezeit – nach den sie prägenden Werkstoffen benannt. Wie Metalle sich zusammensetzen und wo ihre einzelnen Bestandteile herkommen, ist daher für die materialorienterte Forschung sehr wichtig. Im Forschungsbereich Materialkunde des Deutschen Bergbau-Museums Bochum sind Wissenschaftler*innen daher regelmäßig auf der Suche nach dem „metallurgischen Fingerabdruck“. Aber können sie auch herausfinden, wie sich Ihr Ehering zusammensetzt und, ob der Ring an Ihrem Finger eigentlich hält, was er verspricht? Wollen Sie herausfinden, ob Ihr Urlaubsschnäppchen sein Geld wert war? Stellen Sie unsere Wissenschaftler*innen auf die Probe – oder Ihren Partner. Gäste werden gebeten, (Ehe-)Ringe mitzubringen.

Gäste werden gebeten, (Ehe-)Ringe mitzubringen.

Ein Programmpunkt von: Deutsches Bergbau-Museum Bochum

19:00 Uhr - 20:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen Barrierefrei
Blue Square, Bochum

Wir bringen den Stein ins Rollen

Der Teilchenbeschleuniger - Wie können kleinste Teilchen beschleunigt werden?

Beschleunigt Holzkugeln in einem Teilchenbeschleuniger-Modell auf möglichst hohe Geschwindigkeit! Eure benötigte Zeit wird mit einer Lichtschranke gestoppt. Im Modell werden Höhenunterschiede benutzt, um die Holzkugeln zu beschleunigen, so könnt ihr verstehen, wie bei einem Teilchenbeschleuniger elektrisch geladene Teilchen mit Hilfe elektrischer Felder beschleunigt werden.

Ein Programmpunkt von: Institut für Experimentalphysik I der RUB

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Siemens AG

SiMobile - "The Expert in Your Pocket"

Eine Smartphone-App analysiert Sound und Vibrationen einer Maschine und weist frühzeitig auf Fehlfunktionen hin: Klingt spannend und ist es auch. Schließlich basiert die App auf Künstlicher Intelligenz (KI) und macht es jedem Menschen möglich, zum Beispiel einen Getriebemotor zu diagnostizieren. Die Anwendung zeichnet Schall- und Vibrationssignale auf, sendet sie an die Cloud und erschafft so ein Maschinen-Modell oder „Digitalen Zwilling“. Jedes geeignete Modell kann von der App heruntergeladen und mit Live-Signalen verglichen werden, um die Fitness und ggf. Anomalitäten in einer ähnlichen Klasse von Maschinen zu bewerten.

Hauptzielgruppe: 13-99 Jahre

Besucher*innen mit Gehbehinderung melden sich bitte beim Pförtner.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Infostand
Zielgruppe Jugendliche Barrierefrei
Siemens AG

Bausatz Elektromotor

Schritt für Schritt zum eigenen Elektromotor

Hast Du Interesse an Physik oder Technik? Dann kannst Du bei uns spielerisch die Grundprinzipien eines Elektromotors kennenlernen, indem Du in kurzer Zeit einen funktionierenden Motor eigenhändig zusammenbaust. Hol Dir Dein Erfolgserlebnis!

Hauptzielgruppe: 13-99 Jahre

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Jugendliche Barrierefrei
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Spannender Blick durch die Datenbrille

Wie unterstützen uns Datenbrillen bei der Arbeit? Erfahrt selbst, wie praktisch es ist, durch die Nutzung von Datenbrillen beide Hände für die Montage frei zu haben. Bei uns könnt Ihr Euch den Herausforderungen der neuen Technologien stellen und diese kennenlernen.

Hauptzielgruppe: 14-99 Jahre

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Erwachsene
Blue Square, Bochum

Wir machen das Unsichtbare sichtbar

Wie können kleinste Teilchen sichtbar gemacht werden? Woher kommen sie?

Alles, auch dein Körper, besteht letztendlich aus unglaublich vielen Elementarteilchen. Es gibt aber auch Teilchen die einfach frei herum fliegen. Weil sie unvorstellbar klein sind, fliegen sie durch dich hindurch, ohne dass du etwas davon merkst. In einer Nebelkammer hinterlassen solche Teilchen Nebelspuren, so ähnlich wie ein Tier im Winter Spuren im Schnee hinterlässt: Auch wenn Du es selbst nicht siehst, weißt Du es war da! Der Nebel sinkt herab und es werden immer wieder neue Spuren sichtbar. Lass dich von dem sich stets wandelnden Bild faszinieren! Experten können Dir erklären, was es mit den Elementarteilchen auf sich hat und viele weitere Fragen beantworten.

Ein Programmpunkt von: Institut für Experimentalphysik I der RUB

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Exponat mit Vorträgen
Zielgruppe Alle Altersklassen
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Mensch vs. Roboter? Mensch Hand in Hand mit dem Roboter!

Wie gut funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter? An vielen Bereichen der Produktion haben Roboter mittlerweile die Arbeit übernommen. So ganz ohne menschliche Zuarbeit klappt das allerdings nicht. Wir präsentieren Euch einen Montage-Arbeitsplatz, an dem Mensch und Maschine Hand in Hand arbeiten müssen.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Präsentation
Zielgruppe Alle Altersklassen
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Ohren auf im Lärmlabor

Besichtigung des akustischen Messraums mit Demonstration zum Thema „Antischall“: Werft ein Ohr in unseren reflexionsarmen Raum. Mit seinen besonderen akustischen Eigenschaften ist er Hauptaktionsort für unsere Forschungsarbeit im Bereich „Lärm am Arbeitsplatz“. Erlebt, wie sich Schall mit Schall bekämpfen lässt.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Führung alle 30 Minuten
Laborbesuch
Zielgruppe Alle Altersklassen
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Laserpointer – schau mal her, ich zeig dir was!

Wir nutzen Laserpointer im Alltag aus vielerlei unterschiedlichen Gründen: als „Zeigestock“ bei Präsentationen, beim Spielen mit der Katze, in der Disko. Treffen sie jedoch auf das Auge, können bereits die Strahlen eines Lasers mit geringer Leistung bleibende Schäden verursachen. Wir zeigen Euch wie ein Laserpointer funktioniert und was Ihr beim Umgang damit beachten müsst.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Bewegungsanalyse mit der Kinect

Bewege ich mich richtig? Welche Haltung nehme ich beim Heben von Lasten und Arbeiten über Kopf ein? An unserem Versuchsstand analysieren und optimieren wir mit Euch Eure Körperhaltung.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

MP3-Player: ist schön – aber auch gesund?

Hörst du auch Musik über Kopfhörer vom Handy oder MP3-Player? Wir messen mit unserem Kunstkopf, wie laut du die Musik eingestellt hast. Wie lange kannst du so Musik genießen, bevor es schädlich für dein Gehör wird?

Bitte Handy oder MP3-Player mitbringen.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Rallye mit der KlimaExpo.NRW

KlimaRallye zeigt NRW-Projekte zum Anfassen

Die KlimaExpo.NRW ist Leistungsschau und Ideenlabor für den Klimaschutz in Nordrhein-Westfalen. Bei der WissensNacht Ruhr stellt die Initiative regionale Projekte in einer KlimaRallye vor, die Bildung, Forschung und Entwicklung auf unterhaltsame Weise bündelt. Die ausgestellten Klimaschutzprojekte und Initiativen aus dem Forschungsland NRW veranschaulichen an interaktiven Stationen ihre Entwicklungen und laden die Besucher*innen ein, die Exponate zu erforschen und auszuprobieren. Kinder und Erwachsene lernen so die Beiträge zum Klimaschutz, zur Energiewende und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels näher kennen. In einem Wissensquiz können die Rallye-Teilnehmer*innen ihre erworbenen Kenntnisse anschließend testen. Es winken nachhaltige Preise.

Ein Programmpunkt von: KlimaExpo.NRW

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  KlimaRallye
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
LWL-Museum für Archäologie, Herne

Vom Erz zum Metall

Seit vielen tausend Jahren schon brechen Bergleute auf der ganzen Welt Erze aus dem Gestein und erschmelzen daraus unterschiedliche Metalle. Metalle waren immer schon ein begehrtes Handelsgut, und ihr Besitz war entscheidend für den Wohlstand eines Volkes. Welche Herstellungsschritte waren notwendig, um aus Erz ein fertiges Objekt herzustellen? Wissenschafter*innen des DBM erläutern die Prozesse und erklären, welche Rolle dabei naturwissenschaftliche Analysemethoden spielen. In einer offenen Mitmach-Aktion kann das Publikum eine Möglichkeit der Weiterverarbeitung von Metall erkunden. Mit modernen Materialien wird eine uralte Technik des Metallgusses erprobt. Die selbst hergestellten Erzeugnisse könnt Ihr mit nach Hause nehmen.

Hauptzielgruppe: 7-99 Jahre

Ein Programmpunkt von: Deutsches Bergbau-Museum Bochum, Abteilung Forschung

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Physik

Wie bekomme ich beim Karnevalsumzug eigentlich die meisten Kamellen?

Das Phänomen Stau kennt wohl jeder von der Autobahn – wie ein Stau im Karnevalsumzug entsteht, hat Petros Polichronidis in seiner Masterarbeit untersucht. Was das mit Physik zu tun hat und warum man dazu 30 GPS-Geräte und 20 Kameras braucht, die „kamellesicher“ aufgestellt werden, erfährt man bei diesem Vortrag – auch ohne Verkleidung.

Petros Polichronidis

17:00 Uhr - 18:00 Uhr
Vorlesung/Vortrag
Zielgruppe
Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, Bereich MC/MD

Die Erde bebt – der Tisch auch

Das Prinzip der Basis-Isolierung bei Bauwerken in erdbebengefährdeten Gebieten

Was passiert eigentlich bei einem Erdbeben? Und wie kann Basisisolierung helfen, Häuser vor dem Einsturz zu retten? Dies lässt sich ganz einfach anhand zweier Tischplatten und einiger Verbindungsstücke erklären. Lasst Euch überraschen!

Ein Programmpunkt von: RWTH Aachen University

19:00 Uhr - 21:30 Uhr  -  Presentation
Workshop
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Mithotronic: Komm spiel mit uns!

Wir zeigen unsere selbst entwickelte Spielekonsole LEDmePlay, bestehend aus einem Arduino Mega und einer 32*32 RGB LED-Matrix, sowie verschiedene dafür selbstprogrammierte Arcade-Spiele. Die Hardware wurde in Holzbilderrahmen verbaut und mit C64/Amiga-Joysticks verbunden. Auf unserer Webseite gibt es eine Anleitung zum Nachbau und die Spiele zum Download. Besucher*innen haben die Möglichkeit, alle Spiele an verschiedenen LEDmePlay-Geräten auszuprobieren.

Ein Programmpunkt von: Mithotronic

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Physik

Kann man Atome sehen?

Ähnlich wie bei Legosteinen ist alles, was wir in der Welt sehen, aus einzelnen Bausteinen zusammengesetzt. Diese Bausteine nennt man Atome. Diese sind aber viel zu klein, um sie mit dem bloßen Auge wahrnehmen zu können. Auch ein optisches Mikroskop reicht dazu nicht aus. Wir erklären Euch, wieso man trotzdem weiß, dass Materie aus Atomen aufgebaut ist, und wie man diese letztlich doch sichtbar machen kann.

Prof. Dr. Rolf Möller

17:00 Uhr - 18:00 Uhr  -  Vortrag
Vorlesung/Vortrag
Zielgruppe Alle Altersklassen
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Dünnschichtchromatographie einer Roh-Chlorophyll-Lösung

Die Teilnehmer*innen tragen mit Hilfe von Kapillaren Roh-Chlorophyll-Extrakt auf Dünnschichtplatten auf. Diese werden in Laufkammern entwickelt, und die so aufgetrennten und sichtbar werdenden Pflanzen-Pigmente werden besprochen. Die Teilnehmer*innen dürfen ihre DC-Platten im Anschluss mit nach Hause nehmen.

Anmeldung erfolgt vor Ort über ausliegende Listen.
Maximale Teilnehmerzahl: 5 pro Stunde

Ein Programmpunkt von: XLAB – Göttinger Experimentallabor für junge Leute

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Workshop
Workshop
Zielgruppe Alle Altersklassen Barrierefrei
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Algen unter dem Mikroskop

Wo befinden sich Pigmente in Pflanzenzellen und Algen?

Die Teilnehmer*innen können unter Anleitung Präparate von Pflanzenzellen und Algen unter dem Mikroskop betrachten. Dabei wird die unterschiedliche Lokalisation von Pigmenten in Chloroplasten von Pflanzen und Algen oder in den Vakuolen der Pflanzenzellen deutlich.

Ein Programmpunkt von: XLAB – Göttinger Experimentallabor für junge Leute

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmachaktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen Barrierefrei
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Die Farbe der Möhren

Demonstrationsexperiment zur Isolierung von Pflanzenfarbstoffen

Aus zerkleinertem Pflanzenmaterial (Möhren, Blätter) werden durch ständiges Spülen mit einem geeigneten Lösungsmittel die enthaltenen Pflanzenfarbstoffe ausgewaschen (extrahiert). Dieses Ausspülen erfolgt in einer geschlossenen Apparatur durch einen Kreislauf: Verdampfung des reinen Lösungsmittels aus einem Sammelbehälter, Kondensation in einer Kammer, die das Pflanzenmaterial enthält, Lösen der Farbstoffe und Rückfluss des Lösungsmittels mit den gelösten Stoffen in den Sammelbehälter.

Ein Programmpunkt von: XLAB – Göttinger Experimentallabor für junge Leute

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Demonstrationsexperiment
Experiment
Zielgruppe Alle Altersklassen
LWL-Museum für Archäologie, Herne

Klares Wasser - sonst nichts?

Essen macht's klar: Experimente zum Mitmachen

Was ist im Wasser eigentlich alles so drin? Warum kann man zum Beispiel Hormone im Wasser finden? Und was hat unser Umgang mit Arzneimitteln damit zu tun? Wie baut man selbst eine Mini-Kläranlage? Bei faszinierenden Experimenten aus der Projektbox „Auf Spurensuche – Medikamente und andere Stoffe im Wasser“ könnt Ihr unter anderem entdecken, dass immer mehr Rückstände von medizinischen Tabletten, Tropfen und Salben als so genannte Spurenstoffe in unseren Gewässern zu finden sind. Denn auch moderne Kläranlagen schaffen es nicht, sie vollständig zu beseitigen. Und das belastet unsere Umwelt. Aber das Gute ist: Dagegen kann jeder ganz einfach etwas tun. Wie, das erfährst Du hier. Die Versuche sind vor allem für Sechs- bis 13-Jährige interessant. Macht mit!

Ein Programmpunkt von: Essen macht’s klar: Emschergenossenschaft, Ruhrverband, Stadt Essen in Kooperation mit der Biologiedidaktik der Universität Duisburg-Essen, gefördert durch das Umweltministerium MULNV

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Experimente
Mitmach-Aktion
Zielgruppe 6-13 Jahre
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Forscher*in werden?

Was wird an den Mülheimer Max-Planck-Instituten überhaupt gemacht? Wer arbeitet dort, und welche Möglichkeiten gibt es für naturwissenschaftlich interessierte junge Menschen, die Arbeit in einem Labor oder in einem der anderen Bereiche kennenzulernen? Wir informieren an unserem Infostand über Ausbildungs- und Berufsfeld-Erkundungsmöglichkeiten. Ihr findet Ansprechpartner vom Max-Planck-Institut für Kohlenforschung und vom Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion. Kommt vorbei – wir freuen uns auf Eure Fragen!

Ein Programmpunkt von: Max-Planck-Institut für Kohlenforschung

16:00 Uhr - 20:00 Uhr  -  Informationen
Infostand
Zielgruppe Alle Altersklassen
Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, Bereich MC/MD

Der Fahrsimulator.

Der Lehrstuhl für Mechatronik entwickelt seit vielen Jahren ein hochflexibles, modular aufgebautes Fahrsimulatorkonzept. Die Anwendungsfelder der Fahrsimulatoren sind vielfältig. So werden zum Beispiel innovative Fahrerassistenzsysteme wie automatisiertes und pilotiertes Fahren in einer sicheren und reproduzierbaren Entwicklungsumgebung getestet, ein Ausfall der elektrischen Servolenkung simuliert, die Einflüsse des menschlichen Verhaltens auf den Energiebedarf elektrischer Fahrzeuge untersucht oder die Potenziale der Kommunikation zwischen Fahrzeugen und der Infrastruktur in urbanen Umgebungen erprobt. Die Herausforderung bei der Modellbildung liegt unter anderem in den Echtzeitanforderungen an das System. Ausgestellt wird ein Vorführungsmodell für den Messebetrieb.

Ein Programmpunkt von: Universität Duisburg-Essen, Lehrstuhl für Mechatronik

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Exponat
Exponat
Zielgruppe Alle Altersklassen Barrierefrei
DASA Arbeitswelt Ausstellung

Technik selbst gestalten

Wolltest Du schon immer wissen, was Ingenieur*innen und Techniker*innen eigentlich bei der Arbeit machen? Hast Du Dich schon einmal gefragt, wie Spielzeuge oder Haushaltsgegenstände hergestellt werden? An unserem Stand zeigen wir vom Projekt ELLI an der TU Dortmund, wie das funktioniert. Du kannst bei uns 3D-Drucker bestaunen, neue Produkte direkt herstellen oder mit einer Virtual-Reality-Brille lernen, wie Materialien getestet werden. Außerdem kannst du in der Mitmach-Aktion „Kugelschildkröten aus dem 3D-Drucker“ ausprobieren, wie moderne und traditionelle Werkzeuge genutzt werden, um zum Beispiel Spielzeuge herzustellen.

Ein Programmpunkt von: Technische Universität Dortmund

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen Barrierefrei
Haus der Technik

Mikroben um mich herum… Wer sind sie und was können sie tun?

Wir leben jeden Tag in einer mikrobiellen Welt, ohne es zu bemerken. Jeden Tag sind wir von mikroskopisch kleinen Organismen umgeben, ohne die unser Leben nicht möglich wäre. Zwar können uns manche Mikroorganismen schaden und Krankheiten verursachen, doch viele von ihnen helfen uns, unsere alltäglichen Aufgaben zu meistern. Einige Mikroorganismen übernehmen sogar die wichtige Aufgabe, unsere Umwelt zu säubern! Kommt und lernt diese winzigen Helfer und ihre Funktionen kennen.

Anmeldung erforderlich.

Ein Programmpunkt von: Universität Duisburg-Essen, Biofilm centre

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Unterwegs im Magnetfeld

Wie lässt sich die Flugbahn von Teilchen beeinflussen?

Der Strom aus der Steckdose besteht aus Elektronen, die sich alle in eine Richtung bewegen. Mit genügend Strom kannst du einen Draht zum Glühen zu bringen, und die Elektronen aus dem Draht befreien. Mithilfe elektrischer Felder lassen sich die Elektronen zu einem Strahl formen und du kannst sie schneller oder langsamer werden lassen. In einem geeigneten Gasgemisch erzeugen die Elektronen ein Leuchten, so dass du ihre Flugbahn sehen kannst. Wenn Du nun noch mit Hilfe von Spulen ein Magnetfeld erzeugst, kannst du den Elektronenstrahl zu einem Kreis biegen. Finde heraus, ob sich ein Strahl aus langsamen oder aus schnellen Elektronen besser biegen lässt!

Ein Programmpunkt von: Institut für Experimentalphysik I der RUB

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Experiment
Experiment
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Der Stoff aus dem die Welt entsteht

Bau der FAIR-Beschleunigeranlage

Lass dir von einem Animationsvideo vor Augen führen wie komplex eine Beschleunigeranlage ist, an der aktuelle Teilchenforschung betrieben wird, und erlebe einen Drohnenflug über die beeindruckend große Baustelle!

Ein Programmpunkt von: Institut für Experimentalphysik I der RUB

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Film
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Was kommt, wenn der Bergbau geht?

Spannende Einblicke in die Erforschung der Ewigkeitsaufgaben & Co.

Bei uns kannst Du Deinen Roboter selbstständig durch einen alten Stollen steuern! Dabei lässt sich spielerisch erleben, wie moderne Technik bei der Überwachung der Bergbaufolgen hilft – von der Tiefsee-Sonde bis zum Satellitenbild. Denn wenn 2018 die letzten Steinkohlenzechen in Deutschland schließen, geht unsere Arbeit erst richtig los: Die Experten vom Forschungszentrum Nachbergbau und dem Bereich Elektro- und Informationstechnik an der Technischen Hochschule Georg Agricola (THGA) geben einen Einblick in ihre aktuellen Projekte. Die Impulsvorträge beschäftigen sich z. B. mit intelligenten Messsystemen oder dem geplanten Grubenwasseranstieg.

Hauptzielgruppe: 7-99 Jahre

Ein Programmpunkt von: Technische Hochschule Georg Agricola

17:00 Uhr - 17:10 Uhr  -  Impulsvortrag Nachbergbau
18:00 Uhr - 18:10 Uhr  -  Impulsvortrag Nachbergbau
19:00 Uhr - 19:10 Uhr  -  Impulsvortrag Nachbergbau
20:00 Uhr - 20:10 Uhr  -  Impulsvortrag Nachbergbau
16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Physik

Laborführungen

Wie funktioniert physikalische Forschung und welche
Experimente werden in der Fakultät für Physik durchgeführt? Taucht mit uns ein
in die faszinierende Welt der Forschung! Mehrere Labore öffnen ihre Türen in und
machen Physik erlebbar.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Laborführungen
Laborbesuch
Zielgruppe Alle Altersklassen
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Campusrallye

Entdecke die HRW

Ihr möchtet den HRW Campus auf eigene Faust erkunden? Kein Problem. Die Campusrallye bietet die Möglichkeit, sich auf dem Gelände frei zu bewegen und auf spielerische Art mehr über die Hochschule Ruhr West zu erfahren. Während der Schnitzeljagd erhaltet Ihr viele interessante Fakten rund um die HRW. Und am Ende wartet eine kleine Überraschung auf Euch. Die gesamte Rallye dauert rund 30 Minuten. Startpunkt ist der allgemeine Infostand.

Ein Programmpunkt von: Hochschule Ruhr West

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Infostand
Mitmach-Aktion
Zielgruppe 6-13 Jahre
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Unterwegs mit „Führungskräften“

Endeckt die Hochschule mit einem Insider

Vier Institutsgebäude mit Laboren, eine Bibliothek, eine Mensa und ein großes Hörsaalgebäude mit 13 Hörsälen: Am Mülheimer Campus gibt es einiges zu entdecken und manches zu bestaunen. Geht mit einem Insider auf eine kleine Entdeckungstour!

Ein Programmpunkt von: Hochschule Ruhr West

16:30 Uhr  -  Startpunkt: Infostand
18:00 Uhr  -  Startpunkt: Infostand
19:30 Uhr  -  Startpunkt: Infostand
Führung
Zielgruppe Alle Altersklassen
Hochschule Ruhr West - Campus Mülheim

Verpackungen - Fluch oder Segen?

Keiner will sie – jeder braucht sie.

Verpackungen haben viele Funktionen. Unter anderem sorgen sie dafür, dass Produkte funktionsfähig und unbeschadet vom Produzenten zum Endverbraucher gelangen. Und durch die wachsende Beliebtheit des Online-Handels bekommen Verpackungen und Transport eine immer größere Bedeutung. Prof. Dr. Markus Donga erklärt, wogegen Verpackungen schützen müssen und welche Gedanken sich Expert*innen machen, wenn sie eine neue Verpackung entwickeln. Nach diesem informativen Vortrag werden Sie Verpackungen sicherlich mit anderen Augen sehen.

Ein Programmpunkt von: Hochschule Ruhr West

18:00 Uhr - 18:45 Uhr  -  Vortrag
Präsentation
Zielgruppe Erwachsene
Blue Square, Bochum

Was die Welt im Innersten zusammenhält

Welche Eigenschaften kleinster Teilchen sind wie messbar und wie?

Grundlegende Fragen nach dem Zusammenwirken der Grundbausteine der Materie werden an der FAIR-Beschleunigeranlage mit dem PANDA-Detektor erforscht. Warum zum Beispiel wiegt ein mittelgroßer Apfel etwa 100g und nicht bloß 2g? Zu diesem Zweck wird beim PANDA-Experiment ein Strahl aus Antiprotonen mit verschiedenen Energien auf Protonen geschossen. Wird ein Proton von seinem Antiteilchen, einem Antiproton, getroffen, vernichten sie sich gegenseitig und es werden verschiedenste neue Teilchen erzeugt. Der PANDA-Detektor besteht aus verschiedenen Komponenten, die jeweils bestimmte Eigenschaften der Teilchen messen. Fast 500 Wissenschaftler aus 19 Ländern haben gemeinsam die Komponenten entwickelt und bauen nun den Detektor auf. Anhand eines maßstabsgetreuen 3D-Modells erklären Ihnen Experten die Funktionsweise und den Zweck der verschiedenen Komponenten. Nehmen Sie Originalteile der an der Ruhr-Universität Bochum entwickelten Komponenten selbst in Augenschein!

Ein Programmpunkt von: Institut für Experimentalphysik I der RUB

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Exponat
Exponat
Zielgruppe Erwachsene
Blue Square, Bochum

Kleiner als klein

Wie lassen sich kleinste Teilchen untersuchen, die man nicht sehen oder abtasten kann?

Die kleinsten Bestandteile der Materie sind so klein, dass man sie selbst mit dem allerbesten Mikroskop nicht sehen kann. Stattdessen werden sie mit vielen unvorstellbar kleinen Teilchen beschossen. Dann wird untersucht, wie viele davon in welche Richtung abgelenkt werden. Mit einem Modell kannst du das selbst ausprobieren: Lasse kleine Metall-Kügelchen auf einen verdeckten Gegenstand treffen, so dass sie in verschiedene Richtungen abprallen. Kannst Du so herausfinden welche Form und Größe der verdeckte Gegenstand hat?

Ein Programmpunkt von: Institut für Experimentalphysik I der RUB

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Experiment
Experiment
Zielgruppe Alle Altersklassen
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Von Analog nach Digital

Programmieren 1.0 für Kids

Freut Euch auf spannende Aktionen rund um das Thema „Programmieren 1.0“. Kleine Forscher der städtischen Tageseinrichtungen (GeKita) begleiten die Mitmach-Aktion zwischen 16 und 18 Uhr. Ab 18 Uhr steht das Forschermobil-Team mit Rat und Tat zur Verfügung.

Ein Programmpunkt von: GeKita – Gelsenkirchener Kindertagesbetreuung

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion
Mitmach-Aktion
Zielgruppe bis 6 Jahre
Blue Square, Bochum

ROBOTIK HAUTNAH: NAO - EIN NÜTZLICHER HELFER!

Ihr kennt Roboter nur aus dem Fernsehen oder dem Internet? Bei uns könnt Ihr einen echten NAO-Roboter hautnah erleben! Mit kleinen Experimenten zeigen wir Euch die erstaunliche Beweglichkeit dieser nützlichen Helfer. Wollt Ihr wissen, wie solche humanoiden Roboter zukünftig eingesetzt werden können? Kommt zu uns! Wir freuen uns auf Eure Fragen!

Ein Programmpunkt von: Hochschule Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Physik

Licht erzeugt Spannung

Schalter an. Schalter aus. Licht bestimmt unseren Alltag. Aber was ist Licht? Ein Strahl? Eine Welle? Und was hat Licht mit Farben und Spitzenforschung im Sonderforschungsbereich 1242 der Universität Duisburg-Essen zu tun? Durch anschauliche Experimente und Erklärungen wollen wir diesen Fragen und den Besonderheiten des Lichts auf den Grund gehen.

Prof. Dr. Axel Lorke und Dr. Nicolas Wöhrl

19:15 Uhr - 20:15 Uhr  -  Vortrag
Vorlesung/Vortrag
Zielgruppe Alle Altersklassen
Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Physik

Die sonderbare Welt der Elektronen

Elektronen sind überall, weil sie grundlegende Bausteine der Materie sind. Sie sind zum Beispiel wichtig und nützlich zum Transport elektrischer Energie, zur Herstellung von Röntgenstrahlen oder in der chemischen Bindung von Stoffen. Dabei haben diese so wichtigen Bausteine eigentlich ganz sonderbare Eigenschaften. Der Vortrag führt unterhaltsam und mit Experimenten mitten hinein in die fantastische Welt der Elektronen.

Prof. Dr. Hermann Nienhaus

18:00 Uhr - 19:00 Uhr  -  Vortrag
Vorlesung/Vortrag
Zielgruppe Alle Altersklassen
Siemens AG

3D-Druck – was steckt dahinter?

Das Thema 3D-Druck kennt jeder, und die Präsenz dieser Technologie in der Industrie nimmt stetig zu. Doch was steckt eigentlich hinter diesem viel genutzten Schlagwort? Welche Verfahren gibt es, welche Einsatzmöglichkeiten in der Berufswelt sind jetzt schon denkbar, und welche werden bei der Siemens AG bereits genutzt? Wir laden Euch ein, diese und weitere spannende, praxisnahe Fragen mit uns zusammen zu diskutieren. Staunt außerdem über die präzisen Druckmöglichkeiten, indem Ihr den Druckprozess eines Laufrades eines bereits ausgelieferten Verdichters von der Modifikation in der Software über den eigentlichen Druck bis hin zur Fertigstellung mitverfolgt.

Hauptzielgruppe: 13-99 Jahre

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Präsentation
Zielgruppe Jugendliche Barrierefrei
Siemens AG

Virtuelles Schweißen – ein faszinierender Bestandteil der Digitalisierung

Schaffst Du eine perfekte Schweißnaht? Probier es aus! Die innovative Technik des virtuellen Schweißens überzeugt mit seiner realistischen Simulation der Schweißverfahren. Und zwar dank Virtual-Reality-Brille, eines Brenners und eines Schweißbrettes. Eine perfekte Möglichkeit für Einsteiger und Interessierte, eine spannende Arbeitstechnik kennenzulernen – ganz ohne Verletzungsgefahr!

Hauptzielgruppe: 13-99 Jahre

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Jugendliche Barrierefrei
Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, Bereich MC/MD

Millimeter, Mikrometer, Nanometer!

3D-Live-Messung und Social-Media-Contest

Wisst Ihr eigentlich, wie eine Nudel beschaffen sein muss, damit die Sauce optimal an ihr haftet? Oder wie rau eine Kugelschreibermine sein muss, damit sie flüssig schreibt? Nein? Wir schon! Erforscht in fantastischen 3D-Live-Messungen die erstaunliche Welt der Oberflächenbeschaffenheit bis in die Tiefen des Nanometer-Bereiches. Teilt Eure Ergebnisse bei unserem Social-Media-Contest und werdet mit ein wenig Glück Sieger unserer NanoFocus-Challenge. Habt Ihr Eure eigenen Fragen? Perfekt, dann bringt doch einfach Gegenstände von Zuhause mit, deren Oberfläche Ihr gerne mal hochaufgelöst in 3D erforschen möchtet. Ganz egal – ob Murmel, Münze oder Smartphone, Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Eines aber ist absolut sicher: Wir bringen Euch zum Staunen!

Ein Programmpunkt von: NanoFocus AG

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Schick Deinen Roboter auf den Parcours

Programmiere einen Roboter mit einfachen grafischen Befehlen so, dass er sich auf der Hindernisbahn zurechtfindet und das Ziel in der besten Zeit erreicht.

Ein Programmpunkt von: Wissenschaftspark Gelsenkirchen GmbH

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, Bereich MC/MD

Young-Professionals: Wanted!

Ausbildungsbörse für Azubis und Studenten

Ihr möchtet Tag für Tag sicherstellen, dass Kunden wie Porsche oder Mercedes die Qualität ihrer Produktion innovativ überprüfen können oder Marktführer wie Google und Apple ideale Lösungen zur Entwicklung neuartiger High-Tech-Produkte finden? Dann seid Ihr bei uns genau richtig. Wir suchen innovative Köpfe von Entwickler*innen bis zu Ingenieur*innen, von Büromanager*innen bis zu Marketing-Expert*innen. Unsere Young-Stars geben euch spannende Einblicke in ihren Berufsalltag. Erfahrt auf unserer Jobbörse, welche Ausbildungsplätze wir anbieten, wie Ihr Eure Karriere als Werkstudent starten könnt oder wie wir Euch bei der Umsetzung Eurer Abschlussarbeit unterstützen. Wir freuen uns auf interessierte Besucher*innen und spannende Fragen! Am besten bringt Ihr Eure Bewerbungen direkt mit.

Ein Programmpunkt von: NanoFocus AG

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Infostand mit Vorträgen
Zielgruppe Jugendliche
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Young Professionals Wanted !

Willst Du Deine Zukunft aktiv mitgestalten?

Deutschland ist arm an Ressourcen, jedoch reich an spannenden Ideen. Nur mit gut ausgebildeten Nachwuchskräften lässt sich auch in Zukunft der Technikstandort Deutschland stärken und weiter ausbauen. Deshalb ist es Deutschlands größter Ingenieurvereinigung wichtig, Jugendliche in technisch-kreativen Projekten mit Technik vertraut zu machen und ihnen einen direkten Einblick in das Berufsleben von Ingenieur*innen zu geben.

Ein Programmpunkt von: Verein Deutscher Ingenieure Emscher-Lippe Bezirksverein

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Jugendliche
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Roundtable-Talk Ingenieurberuf

Was macht die Ingenieurwissenschaft für Klimaschutz und effiziente Nutzung natürlicher Ressourcen

Seid Ihr neugierig? Wollt Ihr wissen, was Ingenieur*innen für den Klima- und Umweltschutz tun? Welche Techniken bewältigen die Energiewende? Mit welchen Technologien können Rohstoffe beliebig oft wiederverwendet werden? Wir möchten Eure Fragen rund um diese komplexen Themen mit Euch diskutieren.

Ein Programmpunkt von: Verein Deutscher Ingenieure Emscher-Lippe Bezirksverein

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Diskussion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Werden Sie Teil des größten deutschen Technik-Netzwerkes!

Studierende der Ingenieurwissenschaften und Ingenieur*innen aller Fachrichtungen bilden mit dem Verein Deutscher Ingenieure das größte deutsche Netzwerk mit Bezug zur Technik.

Der VDI Emscher-Lippe Bezirksverein fördert die Ingenieur*innen und die Technik in der Region. Er bietet sich als Ansprechpartner für alle technisch interessierten Menschen an und unterstützt die Netzwerkarbeit. Nutzen Sie die Vorteile als Mitglied dieses Netzwerkes und gestalten Sie unsere Arbeit durch aktive Teilnahme und Mitarbeit an unseren Veranstaltungen in der Region und darüber hinaus. Über die persönlichen Vorteile einer Mitgliedschaft im VDI möchten wir Sie gerne informieren.

Ein Programmpunkt von: Verein Deutscher Ingenieure Emscher-Lippe Bezirksverein

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Infostand
Zielgruppe Erwachsene Barrierefrei
LWL-Museum für Archäologie, Herne

Feuer, Stein und Feuerstein

Zur WissensNacht Ruhr dreht sich hier alles um einen der wichtigsten Werkstoffe der Steinzeit: Feuerstein. Sei es zur Herstellung von Waffen und Werkzeugen oder um ein Feuer zu machen – Feuerstein haben die Menschen einst für vieles gebraucht. Wofür genau? Das erfahrt Ihr bei uns. Versucht Euch selbst an der Steinbearbeitung: Gelingt es Euch, ein brauchbares Werkzeug herzustellen und mithilfe von Feuerstein und Pyrit ein Feuer zu erzeugen, das Licht in die dunkle WissensNacht bringt?

Ein Programmpunkt von: Archäologisches Freilichtmuseum Oerlinghausen

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, Bereich MC/MD

ctStudio

Spielend programmieren lernen

Programmieren zu können, ist heutzutage wichtiger denn je. Grund genug für Schulen, das Fach Informatik in ihre Lehrpläne einzubinden. Aber was wäre, wenn Du die Techniken des Programmierens und die Konzepte der Informatik lernst, während du einfach ein Computerspiel spielst? Genau das haben wir entwickelt. Verschiedene Online-Games ermöglichen Lernspaß für alle: eine Arena für einen Roboterkampf, ein fliehender Minotaurus im Labyrinth oder Jump‘n‘Run-Spiele, wie man sie von Super Mario Bros. kennt. Mit verschiedenen Programmiertools lernen Schüler auf spielerische Art Informatik-Konzepte wie „Verzweigung“ und „Schleifen“ kennen und üben sich in den damit verbundenen Abstraktionen.

Ein Programmpunkt von: Universität Duisburg-Essen, Abteilung für Informatik und angewandte Kognitionswissenschaften, COLLIDE

16:00 Uhr - 16:30 Uhr  -  Workshop
17:00 Uhr - 17:30 Uhr  -  Workshop
18:00 Uhr - 18:30 Uhr  -  Workshop
19:00 Uhr - 19:30 Uhr  -  Workshop
Workshop
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
Blue Square, Bochum

Faszination Kunststoff

Experimente und Analysen zum Wunderwerkstoff

Ein Alltag ohne Kunststoffe? Undenkbar! Sie scheinen die Alleskönner unter den Werkstoffen zu sein. Nur: Worin ist Kunststoff überhaupt enthalten? Ist Kunststoff gleich Kunststoff? Was hat der eine, was der andere nicht hat? Die Wissenschaftler*innen im Forschungsbereich Materialkunde des Deutschen Bergbau-Museums Bochum setzen sich intensiv mit diesem Stoff auseinander. Aber Kunststoff und Museum? Gibt es da Berührungspunkte? Lasst Euch von unseren Forscher*innen erklären, was man über den Kunststoff wissen muss, wenn man ihn für die Nachwelt bewahren will und warum das Museum im Dezember 2018 den Kunststoffen eine ganze Themenwoche widmet. Das Tolle: Mitgebrachte Kunststoffgegenstände können vor Ort analysiert werden. Also: Butterbrotdose (oder andere Gegenstände aus Kunststoff) einpacken, aber besser ohne Brot!

Ein Programmpunkt von: Deutsches Bergbau-Museum Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Experiment
Zielgruppe Alle Altersklassen Barrierefrei
Blue Square, Bochum

Wenn Industriedenkmäler in die Jahre kommen

Über die Konservierung von Eisen und Stahl

Rostige Stellen am Fahrrad? Rostschutz drauf. Aber was tun, wenn das Fördergerüst des Deutschen Bergbau-Museums Bochum korrodiert? Oder der Doppelbock der Zeche Zollverein? Die Erhaltung von technischem Kulturgut, zu denen auch Industriebobjekte aus Eisen und Stahl gehören, ist ein vergleichsweise neues Feld der Konservierungswissenschaft. Hier gibt es großen Forschungsbedarf zu Art und Erfolg der Erhaltungsmaßnahmen. Denn Rostschutz ist nicht gleich Rostschutz. Im Forschungsbereich Materialkunde des Deutschen Bergbau-Museums Bochum gibt es dazu ein eigenes Forschungsprojekt. Wie und was erforscht wird, zeigen wir im Rahmen der WissensNacht Ruhr.

Ein Programmpunkt von: Deutsches Bergbau-Museum Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Präsentation
Experiment
Zielgruppe Alle Altersklassen Barrierefrei
Blue Square, Bochum

Der umweltfreundliche Weltumrunder

Das SolarCar der Hochschule Bochum wurde bereits mehrfach Europameister und Vizeweltmeister, es umrundete im Jahr 2012 die Welt und erhielt für diese Leistung einen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde. Erfahrt, was das SolarCar zu einer umweltbewussteren Zukunft beisteuert und welche neuen Maßstäbe im Bereich der solaren Elektromobilität gesetzt werden.

Ein Programmpunkt von: Hochschule Bochum

19:00 Uhr - 19:15 Uhr
Präsentation
Zielgruppe Alle Altersklassen
DASA Arbeitswelt Ausstellung

IDiAL: Sprechender Straßenpömpel trifft sauberen Roboter

Mit dem 2017 gegründeten Institut für die Digitalisierung von Arbeits- und Lebenswelten (IDiAL) bündelt die FH Dortmund einen Großteil ihrer Forschungsschwerpunkte im Bereich der Digitalen Transformation zu einer zentralen, interdisziplinären Einrichtung. Wir präsentieren aktuelle Entwicklungen aus dieser für das IDiAL typischen anwendungsbezogenen Forschungsarbeit. Und zwar kinderleicht verständlich, kurzweilig und natürlich zum Ausprobieren. Unter anderem zeigen wir einen äußerst intelligenten Straßenpömpel, der mit Autos reden kann. Und einen Roboter, der Kunstrasensportplätze reinigt, ohne hinzugucken. Oder: Wollen wir wetten, dass unsere Fernbedienung mehr kann als Eure? Unsere digitalen Helfer haben längst unseren Alltag erobert. Höchste Zeit, sie besser kennenzulernen!

Ein Programmpunkt von: Fachhochschule Dortmund

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Digitale Transformation zum Anfassen
Ausstellung
Zielgruppe Alle Altersklassen
LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg

Energiewenden – Wendezeiten

Das LVR-Industriemuseum blickt mit seiner Sonderausstellung „Energiewenden – Wendezeiten“ auf die Geschichte und Zukunft der Energie und betrachtet die Chancen und Risiken des Wandels von Energiesystemen. Welche Energiewenden haben wir bereits durchlebt, und wie kann die Zukunft der aktuellen Energiewende aussehen? Die Ausstellung präsentiert eine Fülle an spannenden Ausstellungsstücken – von den ersten Mühlenfunden nördlich der Alpen über eine 23 Tonnen schwere Pleuelstange bis hin zum Übungsleitstand eines Atomkraftwerkes – und bietet dabei viele Mitmach-Aktionen. Fachkundige Begleiter*innen nehmen Sie mit durch die spannende Geschichte der Energie.

Die Führungen finden stündlich jeweils um viertel nach statt. Die erste Führung beginnt um 16:15 Uhr und die letzte um 21:15 Uhr.

Hauptzielgruppe: 14-99 Jahre

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Führungen
Führung
Zielgruppe Jugendliche
LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg

Cocktail mit Rucksack - Graue Energie in Produkten

Wie viel Energie braucht es, um einen Cocktail herzustellen? Alle Dinge verbrauchen nicht nur beim Betrieb Energie: Auch in Werkstoffen, bei der Herstellung, der späteren Verwertung wird Energie aufgewendet. Diese Energie hat einen Namen, sie wird als Graue Energie oder Energierucksack bezeichnet. Diese Energie muss bei allem, was auch immer wir tun, berücksichtigt werden. Am Beispiel eines vollautomatischen Cocktailmixers führt Fraunhofer UMSICHT in das Thema ein und zeigt so welcher Cocktail der energieeffizienteste ist. Besucher erfahren, welche Graue Energie beim Cocktailmixen verbraucht wird und natürlich können sie auch alles selber (aus)probieren. Und damit man ein Gefühl für die benötigte Energie bekommt, kann man feste in die Pedale des Cargo-eBike treten. Der Cocktailmixer ist Teil des von der Innogy-Stiftung finanzierten Projekts „eLab – Bürgerlabor für Energieinnovationen“.

Hauptzielgruppe: 12-99 Jahre

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Experiment
Zielgruppe Erwachsene
LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg

Tiny-House: Wir bauen ein ressourcenschonendes Häuschen

Ein Energiehaus entsteht

Das Tiny-House ist ein mobiler, kleiner, bezahlbarer und vor allem möglichst energieautarker und ressourcenschonender Wohnraum. In Dortmund wird seit 2017 von engagierten Bürgern ein solches gebaut. Das mobile Haus ist im September zu Gast in der Zinkfabrik Altenberg. Im Rahmen von Workshops kann sich gerne tatkräftig am Aus- und Aufbau beteiligt werden. Besucher der WissensNacht können das Haus besichtigen und eventuell auch noch Hand anlegen. Am Tiny House zeigen die Fachleute vom Fraunhofer Institut, was wohnen so energieaufwendig macht und natürlich auf wie wenig Wohnfläche es sich wohnen lässt. Das Tiny House ist Teil des von der Innogy-Stiftung finanzierten Projekts „eLab – Bürgerlabor für Energieinnovationen“.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Präsentation
Zielgruppe Alle Altersklassen
LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg

Strom kommt aus der Steckdose oder?!

Wie entsteht Energie? Wie kann Wärme gespeichert werden? Wie funktioniert ein Windrad? In der Ausstellung „Energiewenden“ können Kids viele Experimente rund um die Themen Strom und Energie durchführen. Spannende Versuchsaufbauten und Modelle zum Ausprobieren warten auf neugierige Forscher.

Die Mitmach-Aktion findet jeweils um viertel vor und um viertel nach statt und dauert etwa 15 Minuten.

Hauptzielgruppe: 10-99 Jahre

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
DASA Arbeitswelt Ausstellung

Zauberhafte Physik

Auch schlanke Leute haben einen Schwerpunkt! Findet mit uns spielerisch heraus, wo er sich befindet und wie er unsere Bewegungen beeinflusst! Wir bieten Euch vergnügliche Versuche zu Kraft, Druck, Trägheit, Strömung und weitere Überraschungen. Ihr könnt Euch mit Geschicklichkeit sogar ein Bonbon verdienen. Am Ende werdet Ihr wissen: Physik ist gar nicht so schwierig, und sie macht Spaß! Wir wollen Euch aber nicht nur mit Experimenten aus dem Fundus unserer Party-Versuche erfreuen, sondern werden Euch auch zeigen, dass Kinder mithilfe unserer Sprach- und Sachkisten, mithilfe der Physik, Lesen und Deutsch lernen können.

Ein Programmpunkt von: Zauberhafte Physik

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen

Social Media

Facebook   Twitter   Instagram