WissensNacht Ruhr

Nach Themen


Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, Bereich MC/MD

Mit Hightech gegen Schwindel - EQUIVert

EQUIVert ist ein Biofeedbacksystem zur Diagnose und Therapie von Schwindel. Es besteht aus EQUIMedi, dem Diagnosegerät für den Arzt und EQUIFit dem Therapiegerät für Patienten.

Ein Programmpunkt von: GED Gesellschaft für Elektronik und Design mbH, Universität Duisburg-Essen, Elektronische Bauelemente und Schaltungen (EBS)

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Exponat
Zielgruppe Erwachsene
Erwin L. Hahn Institute for Magnetic Resonance Imaging

Erlebt den stärksten Magneten in der Metropole Ruhr!

Magnetismus-Forscher gesucht: Experimente und Mitmach-Aktionen rund um die Magnetresonanztomografie

Was ist eigentlich ein MRT? Und was hat der mit Magnetismus zu tun? Diesen und weiteren Fragen rund um die Magnetresonanztomografie (kurz: MRT) und ihre Anwendung in der Medizin gehen wir gemeinsam auf den Grund. In kleinen Experimenten könnt Ihr selbst Magnetismus und seine Auswirkungen erforschen. Gemeinsam scannen wir verschiedene Objekte mit unserem Ganzkörper-MRT und zeigen Euch einmalige Bilder aus dem Inneren des Körpers. Unser Forschungsgerät arbeitet mit einer magnetischen Feldstärke von sieben Tesla, was über 150.000mal stärker ist als das natürliche Erdmagnetfeld, und ist damit der stärkste Magnet in der gesamten Metropole Ruhr!

Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Personen mit aktiven Implantaten (z. B. Herzschrittmachern) dürfen aufgrund des vorliegenden Magnetfeldes nicht teilnehmen.

16:00 Uhr - 17:15 Uhr  -  Experimente rund um Magnetismus und MRT
17:30 Uhr - 18:45 Uhr  -  Experimente rund um Magnetismus und MRT
19:00 Uhr - 20:15 Uhr  -  Experimente rund um Magnetismus und MRT
Experiment
Zielgruppe 6-13 Jahre
Erwin L. Hahn Institute for Magnetic Resonance Imaging

Blicke ins Körperinnere

Bilder in HD: Bildgebung mit einem 7-Tesla-Ultrahochfeld-MRT

Auf Patienten wirkt er oft ein wenig unheimlich – für die Medizin ist er unverzichtbar: Wie funktioniert
eigentlich ein MRT? Was kann man auf den Bildern erkennen? Welche Sicherheitsvorkehrungen sind beim Betrieb nötig? In Übersichtsvorträgen zeigen und erklären wir Ihnen, welche Vorteile das hohe Magnetfeld bietet und vor welche Herausforderungen es die Forscher stellt. Im Anschluss können Sie den MRT besichtigen und unsere Experten vor Ort mit Ihren Fragen löchern.

Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Personen mit aktiven Implantaten (z. B. Herzschrittmachern) dürfen aufgrund des vorliegenden Magnetfeldes nicht teilnehmen.

20:30 Uhr - 21:30 Uhr  -  Was ist eigentlich Hochfeld-MRT?
Vorlesung/Vortrag
Zielgruppe Erwachsene
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Sonnenbrille – modisches Accessoire oder wichtiger Schutz

Schützt Sie Ihre Sonnenbrille wirklich vor den auf Dauer gefährlichen UV-Strahlen? In unserem selbst entwickelten Prüfstand messen wir den UV-Filter ihrer Sonnenbrille (diese bitte mitbringen).

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Infostand
Zielgruppe Alle Altersklassen
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Wunden Schminken

Wusstest Du, dass Medizin-Studierende oft an „Schauspiel-Patienten“ lernen? Mit ihrer Hilfe lernen die angehenden Ärztinnen und Ärzte, die richtigen Fragen zu stellen und den richtigen Ton im Umgang mit ihren Patienten zu treffen. Die Simulations-Patienten stellen die verschiedenen Krankheitsbilder so authentisch und glaubwürdig dar, dass man sie kaum von echten Patienten unterscheiden kann. Und sie werden auch entsprechend zurechtgemacht. Probier es aus: Komm vorbei und lass Dir eine „echte“ Wunde schminken!

Eine Anmeldung ist erforderlich.
Das Programm ist für Rollstuhlfahrer*innen barrierefrei.

17:00 Uhr - 18:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
DASA Arbeitswelt Ausstellung

Die Medizinforschung der Zukunft

Was messen wir im Labor, und warum?

In der modernen Medizinforschung passieren viele Dinge innerhalb geheimnisvoller Geräte. Was wird denn da gemessen und wie? In einem Mitmach-Parcours zeigen wir, wie im Labor Moleküle voneinander getrennt und analysiert werden – und was man mit dieser Information überhaupt anfangen kann. Stürzt Euch in unser „Massenspektrometer“ und schaut, zu welcher Molekülgruppe Ihr gehört!

Ein Programmpunkt von: Leibniz-Institut für Analytische Wissenschaften - ISAS - e.V.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
DASA Arbeitswelt Ausstellung

Blick ins Blut: So arbeitet unser Immunsystem

Unser körpereigenes Abwehrsystem kann uns vor Krankheitserregern schützen. Dazu arbeiten im ganzen Organismus verteilt effektive Helfer, die Viren, Bakterien und kranken Zellen den Kampf ansagen. Die natürlichen Killerzellen beispielsweise bilden die erste Verteidigungslinie im Körper gegen Infektionen und sogar Krebserkrankungen. Allerdings funktioniert unser Abwehrsystem nicht immer fehlerfrei: Dann können Allergien oder Autoimmunkrankheiten entstehen. Die Grundlagen
des Immunsystems erforschen wir am IfADo. Dazu arbeiten wir mit Blutspenden von Freiwilligen, um die einzelnen Immunzelltypen weiter zu untersuchen. An unserem Stand könnt Ihr in die Rolle eines Forschenden schlüpfen ¬– von der Probenaufbereitung bis zur Analyse von verschiedenen
Zellen im Blut unter dem Mikroskop.

Ein Programmpunkt von: Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Mitmach-Aktion "Blick ins Blut"
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Deine Organe- Deine Entscheidung

Wir sind Teil einer studentischen Initiative der Fachschaft Medizin Essen, die sich mit der neutralen Aufklärung über Organspende beschäftigt. Im Mittelpunkt unseres Engagements steht die Auseinandersetzung mit dem Thema Hirntoddiagnostik und Organspende. Dabei legen wir besonderen Wert auf sachgerechte, neutrale Informationsvermittlung im Sinne einer umfassenden Öffentlichkeitsaufklärung. Mit unserem Vortrag „Deine Organe – Deine Entscheidung“' erreichen wir Menschen verschiedener Altersklassen. Wir möchten Euch über die wichtigsten Fakten informieren, damit Ihr selbst eine fundierte Entscheidung zum Thema „Organspende“ treffen könnt.

17:00 Uhr - 17:30 Uhr  -  Präsentation
Präsentation
Zielgruppe Alle Altersklassen
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Organspende: Entscheidend ist die Entscheidung

Spiele-Aktion und Infostand mit Diskussion rund ums Thema Organspende

Die Auseinandersetzung mit dem Thema „Organspende“ ist heutzutage sehr wichtig, aber für viele Menschen auch sehr abstrakt, vielleicht sogar beängstigend. Mit unserem Programm möchten wir Euch durch gezielte Informationsvermittlung und eine spielerische Auseinandersetzung den Zugang zu diesem Thema erleichtern.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Stand mit Mitmach-Aktion
Infostand
Zielgruppe Alle Altersklassen
Blue Square, Bochum

Rätselspaß - Die LebensmittelBox

Lebensmittel ertasten in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen

Kartons zum Hineingreifen - Lebensmittel blind ertasten. Stellst Du Dich der Herausforderung? Je höher die Schwierigkeitsstufe, desto seltener oder exotischer die Lebensmittel. Von der Gurke, über die Süßkartoffel bis hin zur Passionsfrucht – sei gespannt! Kennst Du Dich wirklich mit den heutigen Lebensmitteln auf dem Markt aus und kannst Du ohne hinzuschauen eine Zucchini von einer Gurke unterscheiden? Wir wünschen Dir viel Spaß!

Ein Programmpunkt von: Universitätskinderklinik Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Rätselspaß - Die LebensmittelBox
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Kinder und Jugendliche
Blue Square, Bochum

Wie schnell arbeitet Dein Gehirn?

Computergestützte Kognitionstests

Gesunde und abwechslungsreiche Ernährung macht schlau! Wie schnell kannst Du Informationen verarbeiten und Dich auf unterschiedliche Aufgaben einstellen? Wir testen Deine Fähigkeiten mit einem Computerprogramm, ganz einfach während Du spielerisch lustige Aufgaben erledigst. Erlebe einen original computergestützten Kognitionstest aus der Studienreihe CogniDo des Forschungsdepartment Kinderernährung (FKE) und teste Dich im Vergleich zu Fünft- und Sechstklässlern aus der Studie!

Für alle von 8-99 Jahren geeignet.

Ein Programmpunkt von: Universitätskinderklinik Bochum

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Computergestützte Kognitionstest
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen Barrierefrei
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Intensivmedizin für Kinder

Simulationstraining in der Kinderheilkunde

Natürlich hofft man, dass dem eigenen Kind nie etwas passiert. Wenn Kinder aber einen Unfall hatten oder schwer erkranken, benötigen sie besondere medizinische Hilfe. Darauf ist eine moderne Kinderklinik jederzeit vorbereitet. Wir zeigen im Simulationstraining an einer Puppe wichtige intensivmedizinische Vorgänge wie Herz-Lungen-Massage, Beatmung oder Venenzugang. Notfälle sind nie Routine, auch für ein erfahrenes Team. Darum möchten wir Euch zeigen, wie wir uns anhand von Simulationstrainings auf Notfälle vorbereiten, und was alles medizinisch möglich ist, um den kleinsten Patienten zu helfen. Ihr könnt unter der Anleitung unserer Experten vieles auch selbst ausprobieren.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Beginn ist immer zur vollen Stunde
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Was passiert im OP und wie kommen Unfallopfer da eigentlich hin?

Orthopädie und Unfallchirurgie

Besucht einen (nachgebauten) OP! Neben dem OP-Tisch erwarten Euch verschiedene Behandlungsecken zum Ausprobieren: Ihr „operiert“ einen Knochen, und wir zeigen Euch orthopädische und unfallchirurgische Implantate wie Schrauben, Platten und künstliche Gelenke. Unsere Ärzt*innen und Wissenschaftler*innen informieren über die Versorgung Schwerstverletzter im Schockraum, erklären Röntgenbilder und Verletzungen von Extremitäten, Becken und Wirbelsäule und stehen für Eure Fragen bereit. Natürlich dürfen Verbände und Schienen nicht fehlen. Verbunden werden sowohl mitgebrachte Teddys und Puppen, als auch – auf Wunsch – unsere großen und kleinen Besucher*innen. Darüber hinaus könnt Ihr auch einen echten Rettungswagen der Essener Feuerwehr besichtigen.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Medizinstudium kompakt: Leben retten für Anfänger

Da im Klinikalltag bestimmte Fertigkeiten nicht oder nur unregelmäßig eingeübt werden können, werden im SkillsLab bestimmte Übungen immer wieder durchgeführt. Trainiert Eure praktischen Fähigkeiten in spannenden Schnelldurchläufen in unserem Parcours „Medizinstudium kompakt“. Legt selbst Hand an und erprobt Wiederbelebung, OP-Knigge, Blutabnahme und Chirurgie für Einsteiger.

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

17:00 Uhr - 21:00 Uhr  -  Beginn jeweils zur vollen Stunde
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Jugendliche
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Herzbeben, lass uns leben

Mit Ultraschall ins Herz geschaut

Das menschliche Herz versorgt wie eine Pumpe den gesamten Körper mit Blut. Einmal in jeder Minute sorgt es dafür, dass etwa fünf Liter durch den Kreislauf fließen – es ist ununterbrochen Tag und Nacht ein Leben lang im Einsatz. Da lohnt es sich, einmal ganz genau auf dieses wichtige Organ zu schauen. Unsere Expert*innen machen es möglich. Über ein modernes Ultraschall-Gerät schaut Ihr Eurem schlagenden Herz bei seiner Arbeit zu. Und ganz nebenbei erhaltet Ihr jede Menge wissenswerte Informationen zum Thema Herzgesundheit und könnt die Fragen, die Euch am Herzen liegen, mit unseren Expert*innen besprechen.

16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Mitmach- und Infostation rund um das Thema Blut

Was hat eine Himbeere mit dem Labor zu tun?

Wer war Karl Landsteiner? Wie viele Blutspenden braucht man pro Tag in Deutschland? Und wie bestimmt man eigentlich eine Blutgruppe? Diese und andere Fragen rund um Blutgruppenserologie und Blutspende beantworten die Mitarbeiter*innen des Instituts für Transfusionsmedizin. Und Mutige, die keine Angst vor einem kleinen Pieks haben, können vor Ort sogar ihre eigene Blutgruppe bestimmen lassen. Tapferkeitsurkunde inklusive.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Was tun für Sportler-Kniegelenke?

Sport ist ohne Zweifel gesund. Aber viele (Freizeit-)Sportarten können das größte Gelenk des Menschen, das Knie, belasten und sogar schädigen. Das Knie kann sehr empfindlich reagieren, wenn man nicht gut mit Kreuzband, Meniskus, Patellasehne und Co. umgeht. Was sollten Sportler*innen beachten, um ihre Knie lange gesund zu erhalten? Und was kann getan werden, wenn es schon schmerzt? Unsere Sportmediziner*innen und Orthopäd*innen informieren Euch und beantworten auch individuelle Fragen.

16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Science Café / Nacht Café
Zielgruppe Alle Altersklassen
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Gelenkersatz - just Heavy Metal?

Künstliche Gelenke, die so genannten Endoprothesen, werden vor allem in Hüfte und Knie eingesetzt. Aber auch Sprunggelenk, Schultergelenk, ja sogar Zehen- und Fingergelenke können durch künstliche ersetzt werden. Wir informieren Euch, wann dies sinnvoll ist und wann nicht und klären über moderne Prothesen und Operationstechniken auf.

17:30 Uhr - 18:30 Uhr
Science Café / Nacht Café
Zielgruppe Alle Altersklassen
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Familienmedizin zum Anfassen und Ausprobieren

Ihr wollt mehr zum Thema Allgemeinmedizin wissen? Wir stellen Wissenswertes über Erkrankungen und Untersuchungstechniken vor. Ihr könnt diese direkt selbst an unseren Modellen unter Anleitung ausprobieren und an vier Stationen an echten Lehrmodellen aus dem Medizinstudium üben. Die ärztliche Betreuung übernehmen die erfahrenen Ärzt*innen des Instituts für Allgemeinmedizin, die sich auch auf Eure Fragen freuen.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Gegen Viren gewappnet

Spätestens seit der weltweiten Aufregung um Ebola oder das Zika-Virus ist bekannt, dass Viren in einer globalisierten Welt zu einer großen Gefahr werden können. Infektionskrankheiten gehören zu den zehn häufigsten Todesursachen; noch immer fehlen für viele Impfstoffe und Therapien. Intensive Forschung über die Mechanismen von Infektionserkrankungen ist deshalb unerlässlich. Unser Experte Prof. Ulf Dittmer wirft mit Euch einen Blick auf den aktuellen Stand der Forschung und ordnet ein, wie die Wissenschaft sich gegen neue Viren wappnen kann.

18:30 Uhr - 19:30 Uhr
Science Café / Nacht Café
Zielgruppe Alle Altersklassen
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Wieder hören können: Virtueller Spaziergang durch ein Cochlea Implantat

Ein Cochlea Implantat kann Ertaubten oder hochgradig Schwerhörigen das Gehör zurückgeben. Voraussetzung ist unter anderem ein intakter Hörnerv. Wie das funktioniert, erklären die Expert*innen der Klinik für Hals-, Nasen und Ohrenheilkunde. Mit einer Virtual-Reality-Brille macht Ihr einen faszinierenden Rundgang durch den Sprachprozessor eines Cochlea Implantates.

17:00 Uhr - 20:00 Uhr  -  Beginn zur vollen & zur halben Stunde
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Was ist eine Biobank?

Wissenschaftler*innen arbeiten am medizinischen Fortschritt. Doch wie kommen sie an Untersuchungsmaterial für ihre Forschung? Sie arbeiten mit gespendeten Proben von Gewebe und Flüssigkeiten. In der Westdeutschen Biobank Essen lagern 350.000 Proben – eingefroren bei minus 80 Grad Celsius. Dr. Katharina Jockers stellt Euch die Abläufe dieses Hightech-Systems vor und erklärt, wie jeder die Chance hat, diese wichtige Einrichtung zu unterstützen. Passend zum Thema gibt es für alle Gäste ein Eis.

19:30 Uhr - 20:30 Uhr
Science Café / Nacht Café
Zielgruppe Alle Altersklassen
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Tiefe Einblicke in die Stammzell-Forschung

Besucht unsere Bilderausstellung und entdeckt die Möglichkeiten und Vielfalt der modernen Stammzellforschung. Wir zeigen, was Wissenschaft alles kann: Stammzellen, die sich im Labor zu künstlichen Nervenzellen verwandelt haben und Stammzellen aus dem Knochenmark. Auch die faszinierende Welt der DNA wird heute Abend sichtbar – schaut Euch an, wie menschliche DNA aus weißen Blutzellen aussieht.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Ausstellung
Zielgruppe Alle Altersklassen
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Wirf einen Blick in den Biofeedback-Spiegel

Mit dem Gesicht kann man Gefühle besser ausdrücken als mit Worten. Manchmal versagen aber die Gesichtsnerven. Das nennt man „Fazialisparese“. Sind Nerven nicht irreversibel geschädigt, kann man sie gezielt trainieren. Hierzu setzen wir einen digitalen Biofeedback-Spiegel ein. Mit beeindruckendem Erfolg. Betroffene lernen die Kontrolle über ihr Gesicht zurück zu erlangen. Wie das geht, könnt Ihr unter Anleitung unserer Expert*innen selbst ausprobieren. Ihr werdet fasziniert sein.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

e-Nable Germany – giving the world a helping Hand Hände aus dem 3D-Drucker

Jeder kann helfen – dafür muss man nur den ersten Stritt machen.

In unserer Ausstellung präsentieren wir die so genannten „e-Nable-Hände und –Arme“. Wir zeigen auf, wie diese kostenlosen Prothesen weltweit Kinder und Erwachsene wieder lächeln lassen. Schaut Euch an, wie unsere Produkte in einem 3D-Drucker entstehen und später dann weiter verarbeitet werden.

Ein Programmpunkt von: e-Nable Germany

16:00 Uhr - 22:00 Uhr  -  Austellung und Mitmachaktion
Ausstellung
Zielgruppe Alle Altersklassen Barrierefrei
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Wie sehen Oma und Opa unsere Welt?

Wie fühlt es sich an, wenn im Alter die Sehkraft abnimmt? Bei uns könnt Ihr es selbst ausprobieren: Erlebt mithilfe einer Simulationsbrille, wie der Alltag mit einer Sehbehinderung aussieht und man als Blinde® mit dem Langstock Wege meistern kann. Was kann man gegen altersabhängige Augenerkrankungen tun? Wir informieren über Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten und Sehhilfen. Bei uns erfahrt Ihr, was ein „grauer oder grüner Star" im Auge bedeutet und was eine „Makuladegeneration“ ist. Mit welcher Technik stellen Augenärzte diese Erkrankungen eigentlich fest? Schaut Euch an, wie ein Augenhintergrundfoto entsteht und was Augenärzt*innen dort sehen. Und vielleicht würdet Ihr auch noch gerne wissen, wie hoch Euer Augeninnendruck ist? Lasst ihn bei uns messen.

16:00 Uhr - 22:00 Uhr
Mitmach-Aktion
Zielgruppe Alle Altersklassen
Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät am Universitätsklinikum Essen

Placebo – die Macht der Erwartung

Die Wirkung von Scheinmedikamenten, so genannte Placebos, beruht keineswegs auf Einbildung. Im MRT lässt sich dies objektiv aufzeigen. Die Wirkung eines Placebos kann je nach Art der Erkrankung jedoch stark variieren. Dabei machen auch vermeintliche Kleinigkeiten einen Unterschied: Vier Tabletten haben eine größere Wirkung als zwei, und ein vermeintlich teures Scheinmedikament hilft besser als ein günstiges. Und auch, wenn behandelnde Ärzt*innen ihren Patient*innen sagen, dass die Therapie ihnen bestimmt helfen werde, beeinflusst dies die Wirkung positiv. Unsere Neurologin Prof. Ulrike Bingel stellt Ihnen neueste Erkenntnisse aus der Placebo-Forschung vor, ebenso wie den „dunklen Bruder“ des Pacebo, den Nocebo. Falls möglich, sind auch praktische Beispiele mit Freiwilligen vorgesehen.

20:30 Uhr - 21:30 Uhr
Science Café / Nacht Café
Zielgruppe Alle Altersklassen

Social Media

Facebook   Twitter   Instagram